Ab wann soll eine Buchhaltung geführt werden?


#1

Ab wann macht es Sinn, eine Buchhaltung zu führen?


Neugründung: Einzelfirma oder GmbH?
#2

Hallo Hercules!

Die Buchführungspflicht ist im Obligationenrecht im Artikel 957a geregelt. Dieser Artikel wurde mit dem neuen Rechnungslegungsrecht angepasst.

  • Wenn Du ein Einzelunternehmen oder eine Personengesellschaft hast, das mehr als CHF 500’000 Umsatz im letzten Geschäftsjahr erzielt hast.
  • Wenn Du eine juristische Person hast, also AG, GmbH, Stiftung, Genossenschaft usw.

Nicht buchführungspflichtige Unternehmen müssen lediglich eine Milchbüechli-Rechnung machen und darin die Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen.

Wenn Du MWST pflichtig bist, dann sieht die Sache faktisch so aus, dass Du eine Buchhaltung führen musst, also bereits ab CHF 100’000 Umsatz.

Wenn Du diese Umsatzgrenzen erreicht hast resp. eine Juristische Person führst, dann stellt sich die Frage nach dem “Sinn” gar nicht. Dann machst Du sowieso eine Buchhaltung, ob es Dir passt oder nicht.

Als Treuhänderin würde ich Dir auch sonst empfehlen, eine Buchhaltung zu führen. Nur so lässt sich genaueres über Deine Ertragssituation sagen - und das ist ja fundamental wichtig, wenn du ein Geschäft führst. So viel grösser ist denn der Aufwand auch nicht, eine Buchhaltung anstatt eine Milchbüechli-Rechnung zu erstellen. Es gibt ja Software wie Sand am Meer, die darauf spezialisiert ist.


#3

Hallo Bookie

Danke für die Antwort. Kannst Du mir gleich eine Software empfehlen? Hast Du da bestimmte Erfahrungen gemacht? Oder würdest Du die Buchhaltung outsourcen?


#4

Hallo Hercules

Wenn Du die Buchhaltung selber machen willst, dann musst Du echt was davon verstehen. Falls dem nicht so ist, solltest Du die Buchhaltung besser auslagern.

Ich arbeite mit Sage und mit Banana: wenn ein Kunde die FiBu selber führen will und ich mich nur um Abschluss und Steuererklärung kümmern soll, dann empfehle ich meinen Kunden, Banana zu nutzen. Wenn auch noch Nebenbücher geführt werden sollen, dann arbeite ich meistens mit Sage. Neulich habe ich einen Abschluss mit Run my Accounts gemacht. Das finde ich eine gute Zwischenlösung, weil die Buchführung automatisiert wird und sich der Treuhänder nur noch um den Abschluss kümmern muss.

Gruss, Bookie


#5

Hallo Hercules

Wenn ich Dir irgendwie helfen kann mit der Buchhaltung, dann kannst Du mich gerne über eine private Nachricht kontaktieren: Einfach auf mein Bild klicken und dann “Private Nachricht” auswählen.

Gruss, Bookie


#6

Hallo Hercules

Möchtest du dir mal unsere Online Buchhaltungslösung easySYS anschauen?
Unter http://www.easysys.com/ch/online-buchhaltung.html kannst du dir einen kostenlosen Test-Account anlegen.

Beste Grüsse - Stefan


#7

Hi Stefan

Vielen Dank für den Hinweis, werde ich gerne mal testen.

Beste Grüsse
Hercules


#8

@stefbrunner, wir haben für easySYS eine Kategorie eingerichtet: http://www.buchhaltungs-forum.ch/c/software/easysys


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.