Debitorenbuchhaltung - Wann macht es Sinn?


#1

Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage zum Thema Debitorenbuchhaltung.

Ende Monat werde ich für die von mir erbrachten Dienstleistungen die erste Rechnung an einen Kunden schicken.
Dieser wird die Rechnung voraussichtlich innerhalb von 30 Tagen begleichen.
Wichtig: Das ist der EINZIGE Kunde, den ich habe.

Macht es hier Sinn, nach Erstellung der Rechnung zuerst eine Buchung ähnlich wie:

Debitor xy / Ertrag aus erbrachten Dienstleistungen

und dann, sobald das Geld überwiesen wurde (Rechnung bezahlt) eine Buchung:

Bank / Debitor xy

zu machen?

Oder kann man die erste Buchung (Debitorenbuchhaltung) weglassen?


#2

Hallo

Bei kleineren Buchhaltungen ist man mit einer Offenpostenbuchhaltung gut bedient, und es ist zudem weniger aufwendig. D.h. man kann in diesem Falle die Kreditoren- und Debitorenrechnung erst mit der Bezahlung der Rechnung verbuchen:

Aufwand / Bank
oder
Bank / Ertrag

Gruss
Salvatore


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.