Eigenverbrauch als Nähatelier

Guten Tag

Ich bin in der Buchhaltung noch absoluter Neuling, deshalb eure Antwort so einfach wie möglich.

Ich habe ein Nähatelier und baue einen Online Shop auf. Als Nähatelier beziehe ich natürlich für mich auch sehr viel für den Eigenverbrauch. Schere, Nähfaden und Co.
Jetzt habe ich die ganzen Waren ins Lager verbucht.

Sollte ich mir selbst eine Rechnung schreiben und dort die konten anpassen, damit es gerade die Ware wieder rausbucht? Wenn ja. Soll das Debitorenkonto das ja im Haben steht umändern? Zum Beispiel 3710 Eigenverbrauch? Und was soll ich im Soll wählen Handelsertrag? Oder müsste dort der Eigenverbrauch stehen und im Haben etwas anderes?

Danach könnte ich die Einzahlung buchen. Dann wanddert das gewünschte „Debitorenkonto“ ins Soll und im Haben würde ich Privatkonto wählen.

Oder müsste ich das ganz anders machen. Ich bin noch nicht MWST Pflichtig aber ich möchte gerne schon eine richtige Buchhaltung machen und alles angeben, damit ich es dann kann. Ich möchte bei gelegenheit wenn du Finanzielle möglichkeiten stimmen in die GmbH umsteigen, deshalb will ich es gerade richtig machen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Hallo Jolanda

Du kannst den Eigenverbrauch beispielsweise so buchen: 2850 an 3720 (Eigenverbrauch Handelsware).

Gruess Hanspeter

Hallo Jolanda

Du hast geschrieben, du hast den ganzen Einkauf ins Lager gebucht.

Das heisst mit dem Buchungssatz: Warenvorrat / Bank?
Dann kannst du den Betrag einfach aus dem Warenvorrat rausbuchen: Privatkonto Jolanda / Warenvorrat.
Und wenn du den Betrag dann bezahlst: Bank / Privatkonto Jolanda

Immer darauf achten, dass Soll und Haben auf der richtigen Seite stehen.

Viele Grüsse
Jakob

Also ich habe die Lieferantenrechnung eingegeben und so die Artikel ins Lager verbucht. Aber damit das Lager wieder stimmt muss ich es ändern. Ich habe mir schon überlegt ob ich von Hand die zahlen im Lager ändere und dann so Buche wie du das geschrieben hast. Ich gehe davon aus das der erste Betrag in Soll und dann Haben ist.
Also sagen wir ich nehme mir eine Schere 20 Franken für meine Kids. Lösche die Schere manuell aus dem Lager und buche:

Privatkonto (Soll) an Warenvorrat (Haben) 20.-
Bank (Soll) an Privatkonto Jolanda (Haben) 20.-

wenn ich die Schere aber als Werkzeug brauche für ein Nähatelier.
lösche ich es dann auch manuell aus dem Lager und buche:
1050 Nähmaterialien, Garn, Werkzeug und Co. (Soll) an Warenvorrat (Haben) 20.-
da es für das Geschäft ist muss ich noch was buchen?

Hallo @jakob-aeschbacher

Bin soeben an einem ähnlichem Thema angestossen.

Fall 1/ Warenentnahme für Geschenke
Wenn ich Waren an jemanden verschenke, dann ist das dasselbe Verhalten wie die Verwendung für den Eigengebrauch. Ich erstelle einen Beleg für den Eigenverbrauch. Ist das so korrekt?

Fall 2 / Warenverkauf zu einem günstigerem Satz
Wenn ich Waren verkaufe mit einem Preisabschlag von 35% an einer bestimmten Kundengruppe, dann buche ich die Waren wie einen normalen Verkauf, halt statt mit 100% Preis, nur mit 65% Preis. Ist das korrekt so?

Fall 3/ Warenaufwand für eine Demo
Waren die ich für Demonstrationszwecke verwende, sind dann als Betriebsaufwand zu buchen. Ist das korrekt so? Das hat dann mit Eigenbedarf nichts zu tun.

Vielen Dank, M.

Ich hätte gesagt das wäre richtig.

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.