Gebrauchter PC von Privatperson für Einzelfirma

Ich habe einen gebrauchten PC (3 Jahre alt) von einer Privatperson erworben. Der PC wird für meine Einzelfirma eingesetzt. Ich hätte hierzu 3 Fragen:

  1. Reicht eine normale Quittung? Muss auf etwas Bestimmtes geachtet werden (Kaufpreis 1.500 CHF)?

  2. Wie sind nun die Buchungsschritte bzgl (a) des Kaufs und (b) der Abschreibung?

  3. Wie lange kann bzw muss dieser gebrauchte PC abgeschrieben werden?

Hallo Relax

Quittung reicht.

Dinge bis 1’000 werden in der Regel als Aufwand verbucht. Der PC kostet 1’500, also aktivieren.

15xx an Kasse (oder so) Kaufpreis

Ende Jahr Abschreiben 40% jeweils vom Restwert, also 68xx an 15xx.

So lange, bis der PC weniger als 100 wert ist. Dann den Rest auf einen pro memoria Franken abschreiben.

Gruess Hanspeter

1 Like

Hallo Hanspeter,

im Merkblatt “Abschreibungen und Rückstellungen” des Kantons GR steht etwas von Sonderabschreibungen im Jahr der Anschaffung und des Folgejahren iHv 80%. Jemand anders meinte, man dürfe bei 1.500 oder gar 1.800 Franken sogar alles abschreiben.

Weisst du hierzu etwas?

VG

Hallo relax

Das mit den Sonderabschreibungen scheint im Kanton Graubünden effektiv so zu sein. Kannst du also anwenden, wenn du willst.
Die von Hanspeter erwähnte CHF 1’000 Grenze ist oft der Fall in der Praxis.
Ich unterscheide jeweils noch ob es relevant ist. Ein PC in einer grösseren Firma mit sagen wir mal 100 PC im Einsatz, würde ich nie aktivieren. Auch wenn der halt 1’800 oder 2’000 kostet. Das ist für mich ein “Verbrauchsmaterial”.

Viele Grüsse
Jakob

Hallo Jakob,

vielen Dank für deine Antwort. Wie würdest du denn nun konkret buchen und über welche Konten?

Hallo relax

Ein dreijähriger PC ist für mich nicht mehr aktivierungsfähig. Ein PC ist schon alt, wenn du mit ihm das Verkaufslokal verlässt :-).
Somit 61xx / Kasse, da ich “Hardware” immer in die 61xx Kategorie nehme.
oder Alternativ 6570 / Kasse.

Nebenbei finde ich aber CHF 1’500 für einen dreijährigen PC eine Stange Geld. War das so ein Edelteil mit CAD und weiss nicht was?

Viele Grüsse
Jakob

Tja, ein Apfel-PC, zumal mit einer sehr guten Ausstattung, ist halt wertstabil :wink:

Aha - gute Terminologie. Bei PCs ist 1500 teuer, bei angebissenen Äpfeln wertstabil.
Jetzt verstehe ich, warum Leute bei Neuauflagen vor dem Shop campieren - grins…

Gruesd Hanspeter

1 Like

… falls Du überdies MWST-pflichtig bist, vergiss nicht die fiktive Vorsteuer abzuziehen.

Abschnitt Fiktive Vorsteuer / Betriebsmittel

(wurde nicht gefragt, geht aber oft vergessen)

© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.