Inventarliste: Sammelposten erlaubt?


#1

Guete Obig metenand

Wie es das Thema schon sagt; sind “Sammelposten” auf einer Inventarliste erlaubt?

Es handelt sich um einen Handwerkerbetrieb, mit “unzähligen” Kleinwerkzeugen, Kleinteile, Verbrauchsmaterial usw.

Muss jeder Nagel, Kabelbinder gezählt werden, jeder Schraubenzieher, Gabelringschlüssel, jede Zange, Kleinmaschine, Unterlagsscheibe, Schraube, Bride uvm. einzeln aufgelistet und bewertet werden?

Ist es erlaubt, Sammelposten (z.B. Kleinmaschinen, Kleinmaterial…) aufzuführen?

Bin sehr dankbar, wenn mir jemand einen Ratschlag dazu geben würde :wink:

Abendliche Grüsse
Bigi


#2

Hallo Bigi

Ich sage dam mal “Jein”. Üblicherweise werden Kleininvestitionen unter 1000 direkt als Aufwand ausgebucht und man kann den ganzen Salat dann als Pro memoria-Posten mit CHF 1.- bewerten.

Das würde ich so machen, wenns mein Betrieb ist…

Oder Du bewertest den ganzen Kram Pi mal Daumen…

Gruess Hanspeter


#3

Hallo Bigi
Ich würde da unterscheiden.
Wenn es um Material geht, dann sehe ich durchaus einen Sammelposten als gegeben.
CHF xxx Schrauben
CHF xxx Schmierstoffe, Farbe, usw.


Also für passende Positionen einen Sammelposten.

Bei Kleingeräten wie Bohrmaschinen, usw, würde ich die entweder einzeln aktivieren und abschreiben oder sonst einfach über den Aufwand buchen.

Das betrifft ja auch zwei unterschiedliche Kontenklassen.

Viele Grüsse
Jakob


#4

Hallo zäme

:heart: - lichen Dank Jakob und Hanspeter für eure Antworten, das hilft mir weiter.

Materialeinkäufe buche ich in den Aufwandkonten 4000 und 4004. Wo werden aber Kleinmaschinen, Handwerkzeuge, Geräte etc. als Aufwand gebucht… sonstiger betrieblicher Aufwand, oder URE :thinking: ?

Viele Grüsse, ond e schöne Sonntig :sunny:
Bigi


#5

Hallo Bigi

Kleinmaschinen buche ich auf URE.

Viele Grüsse Jakob


#6

Dankeschön, Jakob… genau das habe ich jetzt auch getan :grinning:

Liebe Grüsse, Bigi


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.