Zuviel bezahlte Kollektiv-Krankenversicherungsprämien/Gutschrift verbuchen

Hallo,

Ich versuche gerade die Buchhaltung für das Geschäft meiner Mutter zu machen, welches sie infolge Rentenalters aufgegeben hat. Da es aber eine AG ist, welche noch nicht definitiv aufgelöst ist, muss nochmals eine Bilanz gemacht werden für die Steuern. Da sie sich mit ihrem Treuhänder zerstritten hat, versuche ich mich daran.

Nun weiss ich nicht genau, wie ich die Gutschrift der Kollektiv-Krankenversicherung richtig verbuche. Diese kam ein Jahr nach Geschäftsschliessung, betrifft aber das vorletzte Geschäftsjahr bzw. die letzten Monate des des letzten Geschäftsjahres.

Was mir hierbei nicht ganz klar ist. Wenn ich es normal verbuche, dann wird diese Gutschrift ja bei 2270 bzw. 2274 verbucht, also in das Kontokorrent Sozialversicherungen. Das ist ja eigentlich kurzfristiges Fremdkapital. Da ich aber hier ja nie wieder was einbezahlen muss, schulde ich dieses Geld ja niemandem mehr. Das verwirrt mich hier an der Sache.

Besten Dank für die Hilfe,
Barbara

Also ganz korrekt ist a.o. Ertrag, da periodenfremd.

Nun man kann auch guten Gewissens 5074 buchen, 1020/5074, dh danm ein Minusaufwand.

Nun über Kk zu buchen macht keinen Sinn, da ja eigentlich keine Lö mehr offen sind, oder?

ja eben… da passiert ja nichts mehr neues.

Wie mache ich denn einen Minusaufwand? Einfach Soll und Haben vertauschen?

wie erwähnt, das Taggeld wird z. Bsp heute ausbez.

also 1020 an 5074 Taggeld Schlussrg 2018.

Ich bin erst jetzt dazu gekommen, das nochmals anzuschauen.
Ich glaub, jetzt versteh ichs tatsächlich :slight_smile: Danke dir vielmals.

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.