Abgrenzung MWST

Liebe Forum-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer

ich habe Mühe mit Abgrenzung der MWST…

Sachverhalt:

Es geht um eine GmbH, es wird vereinnahmt gebucht, mit Offen-Posten Buchhaltung.
Es geht um die Abgrenzung von zuviel bezahlter Versicherungsprämien.

Im September 19 kommt die Rechnung für die VR-Mandat für 12 Monate.
Im Okt. 19 wird das VR-Mandat für 12 Monate inkl. MWST bezahlt.
Die Rechnung Fr. 2’400.00 + 184.80 (7.7% MWST) gilt für Periode Okt 19 - Sept. 20.

23.10.19 Zahlung VR-Mandat 4400 (DL Dritte) / 1020 (Bank) 2’584.80

Effektiv wurden nur Leistungen (3 Monate) von 600.00 + 46.20 (7.7% MWST) erbracht/bezogen.

Wie verbuche resp. grenze ich die restlichen 1’800.00 + 138.60 (7.7% MWST) korrekt ab?

Mein Vorschlag:

31.12.19 Abgrenzung 1300 (TA) / 4400 (DL Dritte) 1’938.60

Damit wird doch automatisch der Vorsteuerabzug korrigiert, oder ?

01.01.20 RB Abgrenzung 4400 (DL Dritte) / 1300 (TA)

D.h. nach meinem Verständnis würde ich die Abgrenzung des “überschüssigen Betrages” inkl. MWST machen.

Wer kann mir bitte helfen und hat jemand einen guten Link, Literatur wo die einzelne Beispiele näher erläutert werden?

Herzlichen Dank im Voraus!
Grüsse
Daniel

© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.