Aktivierung von Entwicklungsleistungen


#1

Hallo

Mein Arbeitgeber hat für einen Kunden eine Maschine entwickelt. Eigentümer der Maschine ist der Kunde. Aus dieser Entwicklung heraus haben wir nachweisbare Folgeaufträge für das nächste Jahr. Darf ich einen gewissen Teil der in die Entwicklung investierten Arbeitsstunden (zu Herstellkosten) aktivieren? Wie dokumentiere ich dies am Besten?

Euer Feedback interessiert mich sehr.

Liebe Grüsse SaRae


#2

hallo SaRae

Das neue Recht hat keine konkrete Regel zur Rechnungslegung von Forschungs- und Entwicklungskosten (F&E-Kosten). Zwar enthält Art. 959 Abs. 2 OR die allgemeinen Bilanzansatzkriterien, doch für ein komplexes Thema wie F&E liefert diese Bestimmung kaum Anhaltspunkte. Insbesondere der nach Art. 959 Abs. 2 OR notwendige Nachweis des wahrscheinlichen Mittelzuflusses bereitet bei der Aktivierung von F&E-Kosten Schwierigkeiten. Basierend auf der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und den International Financial Reporting Standards, welche diese Thematik sehr ausführlich regeln, formulieren die Autoren ein Konzept für die Rechnungslegung der F&E-Kosten nach OR: Erstens, Forschungskosten sind als Aufwand zu erfassen, sobald sie anfallen. Zweitens, Entwicklungskosten sollen als immaterielle Vermögenswerte aktiviert und anschliessend über die geplante Lebensdauer systematisch abgeschrieben werden. Zusätzlich sind im Anhang (und für grössere Unternehmen auch im Lagebericht) ergänzende Angaben, wie etwa zur Lebensdauer, Abschreibungsmethode oder kumulierte Abschreibungsbeträge, zu den immateriellen Vermögenswerten anzugeben.

Die Entwicklungsstunden können aktiviert werden, sollten aber sicher über die kommenden Jahre abgeschrieben werden. Bitte gut dokumentieren mit einer Abrechnung der geleisteten Stunden. Dies wird allenfalls auch durch das Steueramt verlangt. Folgeaufträge sind dann ebenfalls zu dokumentieren, da ansonsten die in den Folgejahren zu tätigen Abschreibungen nicht akzeptiert werden.

Gruss
Arthur


#3

Hallo Arthur

Ich habe mir bereits so etwas gedacht aber leider nicht wirklich etwas ausführliches dazu gefunden.
Deshalb meine Rückfrage als Absicherung in diesem sehr tollen Forum.

Wie du rechtens erwähnt hast, ist die Forschungs- & Entwicklungsbranche sehr komplex :slight_smile:

Vielen Dank für deine Hilfe und LG Sandra


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.