Buchungen zu Sammelspesenbeleg

Hallo zusammen

Mir stellt sich eine Frage im Zusammenhang mit der Verbuchung von Spesen. Folgender Sachverhalt:

Ich führe eine GmbH. Im Verlauf des Monats bezahle ich eine Geschäftsreise und Fachliteratur. Beides mit meiner Privatkreditkarte. Ende Monat erstelle ich ein Sammelspesenbeleg (als Privatperson) und reiche dieses (mit den einzelnen Quittungen) bei der GmbH ein.

Die GmbH will die „Spesen“ nicht direkt auszahlen, sondern als Verbindlichkeit stehen lassen. Wie verbuche ich den Vorgang? Meine Idee:

Reisespesen (5820) / Verbindlichkeiten (2260) (Beleg Sammelspesenbeleg inkl. aller Quittungen)
Fachliteratur (6503) / Verbindlichkeiten (2260) (Beleg Sammelspesenbeleg inkl. aller Quittungen)

Ist dieses Vorgehen korrekt? Gibt es eine elegantere Variante? Muss ich auf dem Sammelspesenbeleg festhalten, auf welche Konten sich die Spesen verteilen (also im Beispiel Reisespesen und Fachliteratur)?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Herzliche Grüsse
Jonas

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.