Darlehen in Eingaben-Ausgaben-Rechnung

Hallo Forum

Bin noch echt grün hinter den Ohren was Buchhaltung angeht. Resp. habe ich nun von der doppelten Buchhaltung zur Eingaben-Ausgaben-Rechnung gewechselt. Habe eine kleine Einzelfirma und so spare ich viel Zeit - dachte ich :see_no_evil:

Erstens: Wie verbuche ich ein Darlehen, dass ich von privat Personen fürs Geschäft erhalten habe?
Und wenn ich dieses Darlehen wieder zurückzahlen kann, unter was verbuche ich das Geld, welches zurück an diese Personen geht?

Und Zweitens:
Ist es richtig, dass ich bei der Eingaben-Ausgaben-Rechnung auch die Privatentnahmen und Privateinlagen unter Eigenkapital, Einnahme oder Ausgabe verbuche?

Habe echt lange gegoogelt aber nichts gefunden.
Danke für die Hilfe!

Liebe Grüsse

Hallo Ni

Jetzt weisst Du, weshalb ich von der einfachen BuHa strikte abrate. Nicht nur wegen Deiner Fragen, sondern auch Ende Jahr mit der Steuererklärung. Die Zahlen nämlich, die Du dort brauchst, kannst Du bei der doppelten BuHa einfach ablesen, beim Milchbüechli nicht.
Zudem musst Du genau auch wissen, wie BuHa geht - einfach oder nicht. Mehr srbeit gibt die doppelte eh nicht, nur Soll an Haben…

Unterm Strich rate ich Dir, zur doppelten Buha zurück zu gehen. Das Milchbüechli wird Dich zeitlich und aufwandmässig nur unglücklich machen.

Musst natürlich eine vernünftige KMU-Software (z.B. Banana) verwenden.

Gruess Hanspeter

Hallo Hanspeter

Danke für deine Antwort.

Habe heute nun wieder die doppelte Buchhaltung (Banana) begonnen. Es ist wirklich übersichtlicher und ich habe so viele, kleine Buchungen…

Aber das Thema Darlehen bereitet mir noch immer Kopfzerbrechen.
Kann ich das beim Langfristigen Fremdkapital verbuchen?

Liebe Grüsse

Nicole

© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.