Doppelte Besteuerung im Jahr des Immobilienverkaufs?

Hallo zusammen
Wir haben unsere ausserkantonale Immobilie mitte 2020 verkauft (Immobilie im Kt ZH, Steuersitz im Kt TG). per 31.12.2020 verfügt das Steueramt jetzt, dass der ausgeschiedene Steuerwert der Immobilie per 31.12. etwa zur Hälfte angerechnet wird (obwohl die Immobilie Mitte Jahr verkauft wurde). Gleichzeitig hat sich das Vermögen ja per mitte Jahr um den Verkaufserlös (abzüglich Verkaufskosten und Grundstückgewinnsteuer) erhöht.
In der Summe hat sich das steuerbare Vermögen also erhöht, weil die Immobilie „doppelt“ gezählt wird: Einmal als Immobilienvermögen (das es in Wirklichkeit gar nicht mehr gibt) und einmal als Geldvermögen aus dem Verkauf.

Gerüchteweise hiess es, es sei steuerliche Praxis, eine verkaufte Immobilie pro rata temporis aufzuführen.

Ist das üblich? Gibt es dafür eine Rechtsgundlage?

Vielen dank und beste Grüsse,
Patrick

geht es um Kapitalsteuer jP?

Ja, korrekt.
Beste Grüsse,
Patrick Schneider

ich kann da nur indirekt antworten… eine jP ist steuerpflichtig pro Rata.

1.1. bis 30.6. in Bern
dann neuer Sitz in SG

Dann ist für 6 Monate in Bern Steuern auf Einkommen und Kapital zu zahlen.

Also korrekt.

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.