Einfache Zusammenfassung von Bareinnahmen

Hallo ihr Lieben,

Ich hoffe, dass mir jemand einen Tipp für mein Problem geben kann.

Ich bin selbstständiger Dienstleister und biete Therapeutische Behandlungen an, die mir meine Klienten zum grossen Teil in Bar bezahlen.

Ich suche DRINGEND nach einem einfachen Weg, meine Bareinnahmen möglichst zusammengefasst und dennoch sauber belegt, z.B. wöchentlich oder monatlich, in meine Gewinn/Verlust Rechnung einzutragen.

Ist es z.B. „rechtens“, handschriftlich oder im Excel eine Tabelle meiner Einkünfte zu führen, die ich als Beleg für meine Bareinnahmen nutze? Diese würde ich nach Abschluss einer Woche/Monats ausgedruckt (und evtl. unterschreiben??) in meinen Unterlagen ablegen und dient der Übersicht.

Meine Sorge dabei: Dass ich jede Einkunft separat belegen muss. Ich würde gefühlt mehr Belege erstellen als arbeiten und das will ich nicht. Sollte dies doch so sein, gibt es dazu nicht auch eine einfachere Möglichkeit?

Ich danke Euch SEHR!

Liebe Grüsse von
Eric

Guten Tag Eric
Eine einfache Möglichkeit alles korrekt zu dokumentieren wäre zum Beispiel ein Quittungsbüchlein. Die gibt es in jedem Grossverteiler zu kaufen. Sie bestehen aus einem Deckblatt, wo man einfach den Namen des Kunden, Betrag und Datum der Dienstleistung eintragen kann. Das Original kann man herausreissen und dem Kunden geben, die Kopie bleibt im Büchlein als Beleg. Jede Woche oder jeden Monat können Sie dann die Belege zusammenzählen und den Betrag einbuchen. Das Belegbüchlein bitte aufbewahren, da es als Dokumentation gilt.
Achtung: Wenn Sie MWST-pflichtig sind, müssen sie genauer vorgehen.
FG Sandra

Liebe Sandra,

Danke für Ihre Antwort!

Das ist ein Impuls, den ich auch schon in Betracht gezogen habe.

Ginge es alternativ dazu nicht auch, dass ich lediglich monatlich einen Auszug aus meinem elektronischen Arbeitskalender, in dem meine therapeutischen Termine mit Betrag eingetragen sind, als Dokumentation und zugleich Beleg für die Klientenzahl meiner Rechnungslegung beifüge?

MWST-pflichtig bin ich nicht, dazu ist mein Umsatz noch zu gering.

Freundliche Grüsse von
Eric

Hallo Eric

Ich weiss, Therapeuten sind Minimalisten.
Seit 35 Jahren bin ich auch im Therapiebereich tätig und auch meine zahlen cash.
Ich arbeite mit Banana Buchhaltung und schreibe jeweils Ende des Tages eine Zeile:
„Einnahmen Therapie“ und den Betrag.
Das kann ich auf Wunsch mit meier Agenda belegen. Da hat noch keiner gemault, auch nicht zu Zeiten, als ich MwSt zahlen musste.
Klienten führe ich nur dann zur Kontrolle namentlich auf, wenn einer twintet, sumupt oder ausnahmsweise eine Rechnung bekommt. Und das nur zu meiner kontrolle, den aus Datenschutzgründen bist du nicht verpflichtet, den Behörden namen herauszugenen (Schweigepflicht).

Mein Rat: Leg Dir eine ordentliche doppelte Buha zu, Du hast es dann auch beim Ausfüllen des Hilfsblattes A viel einfacher, weil Du alles aus der Bilanz rauslesen kannst.

Und Banana Plus Pro kostet schlappe 69.-/Jahr…

Gruess Hanspeter

PS: Wenn Du mehr brauchst, kontaktiere mich unter meisterbuchhalter@gmail.com - ich führe im Forum keine weitergehenden Diskussionen.

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.