Fahrzeug degressive Abschreibungsdauer


Hallo Zusammen

Ich bin selbstädigerwerbender Grafiker.
Ich habe letztes Jahr ein Geschäftsfahrzeug gekauft und möchte dieses von der Steuer abziehen. Ich werde das Fahrzeug „degressiv“ abschreiben mit einem Abschreibungssatz von 40%.

Nun stellt sich mir die Frage über wie viele Jahre so eine Abschreibung läuft? Weil auf Null kommt man ja nicht.

Danke für die Antwort!

Das ist eigentlich ganz einfach: Du bestimmst im Voraus eine „Lebensspanne“ für das Fahrzeug. Hast du z.B. eine Lebensspanne von 5 Jahren, dann schreibst du 5 Jahre lang degressiv die 40% ab und im 6. Jahr dann den Restwert auf 0 (bzw. auf 1).

Wie berechne ich die Lebensdauer einer Anschaffung?

Das ist ganz einfach. Wenn du linear abschreiben würdest, musst du den Abschreibungssatz ja halbieren. Das wären bei einem Fahrzeug dann 20% p.a.
Wenn man linear vom Anschaffungswert abschreibt, ist das Auto also in 5 Jahren abgeschrieben.
Wenn du degressiv abschreibst, kannst du daher ebenfalls diese 5 Jahre als „Lebensdauer“ nehmen.

Hallo Stefan

Du kannst nicht einfach ein „Geschäftsauto“ kaufen. Der Gesetzgeber ist da sehr klar (Kt. Zürich): Wird ein Fahrzeug zu mehr als 50% geschäftlich genutzt, kann es dem Geschäftsvermögen zugeschlagen werden.
Wird das Fz zu weniger als 50% geschäftlich genutzt, verbleibt es im Privatvermögen".

Das musst Du erst klären.

So der so solltest Du ein Fahrtenbuch führen, damit Du bestimmen kannst, wie hoch Dein privater Anteil ist, falls es ein Firmenfahrzeug wird.
Vielleicht fährst Du dann besser als mit der Pauschale (0.9% des Fz-Nettowertes (ohne MwSt.)/Mobzw. mindestens 150.-/Monat.

Falls das Fz privat bleibt, kannst Du via Fahrtenbuch für geschäftlich gefahrene Kilometer 0.70 abziehen.

Gruess Hanspeter

1 „Gefällt mir“

Hoi Hampi

Danke für die Einschätzung. Es stimmt das es nicht ganz eindeutig belegbar ist dass der wagen für geschäftszwecke genutzt wird.

Es handelt sich um ein camper.

Der Nutzen ist aber ganz klar beruflicher Natur. Da ich als Grafiker auch Künstler bin sind ein grosser Teil meiner Arbeiten künstlerische Projekte. Wie Zb. das Projekt mit diesem rollenden Atelier(bus). In dieser Zeit fallen auch keine anderen büro/Atelier mietkosten an. Daher ist es mein büro/Geschäftswagen.

Der Nutzen ist auf jeden Fall für geschäftliche/Künstlerische Fahrten. Ich gehe ja damit nicht einkaufen oder so.

Wie muss man ch das deklarieren?

Danke für die Hilfe!

Falls das so ist, musst Du die entsprechenden 62xx-Konten für das Fz einrichten.
Den Kauf buchst Du an 1530, die jährliche Abschreibung von 40% unter 6823, den Privatanteil unter 6270.

Und für den Fall, dass Buchhaltung für Dich noch sieben Siegel hat, aknnst Du das bei mir bekommen:

Gruess Hanspeter
PS: Mehr Antworten nur via PM - nicht mehr via Forum.

Danke für die Antworten.
Jetzt verstehe ich aber leider nicht mehr ganz wie das läuft…

Wenn das Geschäftsauto hauptsächlich zu Geschäftszwecken genutzt wird kann ich es vom Einkommen abziehen. Am einfachsten mit der „pauschal“ Methode (10,8% pro Jahr).

Wie funktioniert denn jetzt die Abschreibung?

Gehen wir vom Kaufpreis im Jahr 2021 von 15000.- aus (es war ein Occasionswagen).
10.8% von 15000.- = 1620.-

Soll ich jetzt jedes Jahr 1620.- pauschal als Abzug geltend machen bis die 15000.- abgeschrieben sind? also während ca. 9 Jahren?

Danke für die Infos!

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.