Fahrzeug von Privat ins Geschäft - Einlageentsteuerung

Folgendes Szenario:
Auto wurde im 2017 privat gekauft. Dieses Auto soll nun im Okt. 2019 in die Firma (GmbH) übergeben werden. Meiner Meinung nach muss dies zu einem bestimmten Wert passieren. Kann dafür der Eurotaxwert genommen werden zum Datum, an welchem der Übertrag gemäss Versicherung passiert ist? Kann die Buchung dafür via Kontokorrent-Konto des Geschäftsführeres gemacht werden, da das Fahrzeug nicht abgekauft wird? Falls ja, müsste für dieses vermutlich Zinsen bezahlt werden, da es nicht innerhalb eines Jahreszurückbezahlt wird.

Des Weiteren - und eigentlich die Wesentliche Frage - wie sieht es mehrwertsteuertechnisch aus? Von welchem Wert aus geht man für die Mehrwersteuerberechnung und wie viel muss abgeschrieben werden?

Danke im Voraus für die Antwort.

Sali Tarazi

In der Regel ist Eurotax mal ein guter Anhaltspunkt. Wenn ich diese Herausforderung hätte, würde ich eine Schätzung vom TCS machen lassen (Zustandscheck). Eine solche Schätzung wird auch - soviel mir bekannt ist - von der MwSt. akzeptiert.

Die Buchung über 2160 (glaub ich) “Verzinsliche Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschafter” kannst Du machen. Der Zinssatz derzeit ist 0.25% (Steuerverwaltung).

Gruess Hanspeter

Gruess Hanspeter

© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.