Ferienentschädigung und fixer Monatslohn


#1

Hallo, vielleicht kann jemand einem Neuling weiterhelfen.

Unsere Mitarbeiter haben fixe Montaslöhne, aber es gibt keine fixe Anzahl Stunden. Wie bekomme ich die Ferienentschädigung hinzu? Diese wird nur bei Stunden und Stundenlohn gerechnet.

Beste Grüsse


#2

Hallo buchsepp

Danke für Ihre Frage! Weil die Mitarbeiter fixe Monatslöhne haben, fände ich es falsch, die Stunden über die Stundenlohn-Funktion zu berechnen. Deshalb würde ich die gearbeitete Anzahl Stunden im Bemerkungsfeld auf der Lohnabrechnung ausweisen und dies nicht in den Feldern Anzahl x Stundenansatz zu regeln.

Alternativ wäre es möglich, die Ferien in den Mitarbeiterstammdaten auf “manuell” zustellen. Unter den Ansätzen im Feld B27 könnten Sie dann 0 eingeben. Diese Methode würde ich nicht empfehlen, weil dann eine Ferienentschädigung von 0 auf der Lohnabrechnung ausgewiesen würde.

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle


#3

Guten Tag! Herzlichen Dank erstmal!
Bei uns ist es so, dass es keine Stunden gibt. Einen Monatslohn. Und auf den hätte ich gerne die Ferienentschädigung gerechnet. Aber das wird nicht miteinberechnet. Nur wenn man Stunden und Stundenansatz angibt. Wie kann ich das umgehen?

Mit freundlichen Grüssen

ST

d.h. ich habe einen fixen Bruttolohn, in welchem die Ferienentschädigung schon drin ist.


#4

Hallo buchsepp

Bei einem Monatslohn sind die Ferien schon einberechnet. D.h. wenn jemand CHF 5000 pro Monat oder CHF 60’000 pro Jahr verdient, dann hat er per Gesetz Anrecht auf 4 oder 5 Wochen Ferien. Der Lohn von CHF 5000 wird auch ausbezahlt, wenn jemand (hypothetisch gesehen) 4 Wochen Ferien am Stück während eines ganzen Monats bezieht.

Würde die Ferienentschädigung noch on Top ausbezahlt, dann wäre der Lohn meines Erachtens zu hoch.

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.