Finanzierungsvereinbarung


#1

Hallo

Wir sind ein Handelsunternehmen. Für die Kundenbindung vergeben wir Finanzierungsvereinbarungen. D.H. wir schenken unseren Kunden Material, mit der Verpflichtung die nächsten 5 Jahre bei uns einzukaufen.
z.B. der Kunde erhält ein Kundenguthaben von 200’000.- CHF inkl. MwSt (keine Auszahlung, wird nur in einer Excel Liste geführt) 200’000.- minus Bezug Mat. für 20’000 = 180’000 wird im Jahresabschluss als Eventualverbindlichkeiten ausgewiesen.
Auf der Rechnung die wir dem Kunde zusenden weisen wir zwar den Verkaufspreis aus aber ziehen dann 100% Rabatt ab. = 0.- zu zahlen & 0.- MwSt.
Frage:Sollte nicht doch eine Rechnung inkl. Mwst und Gutschrift inkl. MwSt erstellt werden? Haben wir hier ein Deklarationsfehler begangen? Müssen wir nun MwSt zahlen, aufgrund dieses Fehlers? Umsatzsteuer- Vorsteuer? Danke für die Antwort.


#2

Hallo,

Ich würde einen solchen Spezialfall direkt bei der ESTV abklären. Falls es um derart grosse Beträge geht, würde ich die Auskunft schriftlich anfordern.

Gruss
Salvi


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.