Finanzierungsvereinbarung

Hallo

Wir sind ein Handelsunternehmen. Für die Kundenbindung vergeben wir Finanzierungsvereinbarungen. D.H. wir schenken unseren Kunden Material, mit der Verpflichtung die nächsten 5 Jahre bei uns einzukaufen.
z.B. der Kunde erhält ein Kundenguthaben von 200’000.- CHF inkl. MwSt (keine Auszahlung, wird nur in einer Excel Liste geführt) 200’000.- minus Bezug Mat. für 20’000 = 180’000 wird im Jahresabschluss als Eventualverbindlichkeiten ausgewiesen.
Auf der Rechnung die wir dem Kunde zusenden weisen wir zwar den Verkaufspreis aus aber ziehen dann 100% Rabatt ab. = 0.- zu zahlen & 0.- MwSt.
Frage:Sollte nicht doch eine Rechnung inkl. Mwst und Gutschrift inkl. MwSt erstellt werden? Haben wir hier ein Deklarationsfehler begangen? Müssen wir nun MwSt zahlen, aufgrund dieses Fehlers? Umsatzsteuer- Vorsteuer? Danke für die Antwort.

Hallo,

Ich würde einen solchen Spezialfall direkt bei der ESTV abklären. Falls es um derart grosse Beträge geht, würde ich die Auskunft schriftlich anfordern.

Gruss
Salvi

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.