Gebühren von Paypal-Zahlungen richtig verbuchen

Hallo zusammen

Wir betreiben einen Online-Shop und erhalten viele Zahlungen via Paypal (oder auch andere Kreditkarten). Wie verbucht man die Gebühren der verschiedenen Zahlungsmittel am sinnvollsten?

Bis jetzt haben wir einfach eine normale Erlösbuchung gemacht, allerdings direkt auf ein neues Konto Paypal 1040. Und wie sieht das Ganze bezüglich der Mwst aus? Müssen wir nur Umsatzsteuer auf den Nettobetrag abliefern oder auch auf die Paypal-Gebühren?

Zahlung von xy -> 1040 an 3200 Betrag, Ust 8%

Herzlichen Dank für Hilfe
Woolie

Hallo Woolie

Ich habe zu diesem Thema ein E-Book geschrieben. Dieses kann unter diesem Link gratis herunter geladen werden. Dort werden all diese Fragen beantwortet.

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle

Danke! Ich werde mich durchackern :slight_smile:

Guten Tag nochmals,

ich habe unterdessen in Ihrem Buch gelesen, da ich wissen möchte, welche Kontonummer für den Kommissionsaufwand von bspw. Paypal- oder Six-Gebühren genutzt werden sollte. Nun lese ich aber in Ihrem Buch S. 5 man solle die Kreditkartenkommission als Entgeltsminderung buchen. Irgendwo hatte ich doch gelesen, gemäss ESTV dürften Kommissionen NICHT als Entgeltsminderung gebucht werden. Was stimmt nun? Wohin soll ich sie buchen?

Danke für die Hilfe :slight_smile:
Woolie

Hallo Woolie

Genau. Ich meine damit, dass die Kreditkartenkommissionen als Entgeltminderungen auf ein separates Ertragskonto gebucht werden sollten, z.B. bei einem Brutto-Umsatz von CHF 1000:

Auf Konto 3400: CHF 1000
Auf Konto 3804: CHF -20
Auf Bank 1020: CHF 980

Falsch wäre, wenn man nur den Nettobetrag (also Ertrag-Kommission, gemäss obigem Beispiel CHF 980) auf das Ertragskonto buchen würde.

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle

Und wie lautet die Bezeichnung von Konto 3804? Ich habe im vorgegebenen Kontenplan nur 3800 Erlösminderungen.

Freundlich grüsst
Woolie

Ist die Buchung so richtig?

Hallo Woolie

3800 ist sicher ok. Sie könnten auch ein separates Konto 3804 Erlösminderungen Kreditkarten-Kommission eröffnen.

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle

Hallo Woolie

Ich meine, das müsste wie folgt sein:

1040 - 3200 Brutto-Betrag, z.B. CHF 1000
1040 - 3800 Kommission, z.B. CHF -20

Wird auf die Kommission bei Ihnen MWST erhoben?

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle

Danke schon mal für die Antworten!

Ich verrechne dem Kunden

  1. die Ware
  2. Porto
  3. Kreditkartenspesen
    = Total (inkl 8% Mwst)

Also habe ich doch auf die Spesen auch Umsatzsteuer verrechnet - nicht wahr?

Wenn der Kunde nun bspw. per PP bezahlt, habe ich die Buchung nun eben wie oben im Bildli gemacht. Ist das korrekt?

Danke für den tollen Support!

Und gleich noch was… :wink:

Wir haben leider manchmal Kunden, die am Postschalter einzahlen. Da zieht die Post gehörig Bareinzahlungsgebühren ab. Ich nehme an, die enthalten keine Mwst und werden entsprechend mit UST0 gebucht, korrekt?

Die andere Frage ist, auf welches Konto buche ich diese Erlösminderung? Ein neues machen?

Ufff…

Hallo Woolie

Es muss unterschieden werden zwischen den Beträgen, welche Sie dem Kunden in Rechnung stellen und denen, welche PayPal Ihnen in Rechnung stellt. Wenn Sie Ihren Kunden die Kreditkartenkommissionen in Rechnung stellen, dann ist das voller Umsatz und als solcher MWST pflichtig. Die Kreditkartenkommission, die PayPal Ihnen verrechnet ist die Ertragsminderung.

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle

Hallo Woolie

Genau.

Konsequenterweise müsste man das eigentlich so machen. Wenn das nicht so oft geschieht wäre ich hier pragmatisch und würden den Betrag auf PC Spesen buchen. Ein neues Konto würde ich demzufolge nur dann erstellen, wenn das wirklich eine Tragweite hat und öfters vorkommt.

Freundliche Grüsse
Thomas Brändle

müsste ich ein minus setzten beim betrag 1.72 /ist die gebühr von paypal. oder passt das so. und müsste ich noch etwas buchen oder passt das so?

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.