GmbH benützt privates Zimmer als Büro. Mietaufwand?

Hallo Zusammen

Ich habe folgende Frage. Mein Bruder hat ein Handwerker-Betrieb “GmbH” (Plattenleger). Wir benützen ein Zimmer und Keller vom priv. Haus (nicht eigene Haus, in Miete) als Büro und Lagerraum. Kann ich bei der ER ein Aufwand für die Miete buchen? und wie hoch darf der Betrag sein " Prozent"? private Mietkosten sind ca. Fr. 24’000 pro Jahr.
Ich würde ca. 25% Fr. 6000.00 als Mietaufwand buchen. Als Gegenkonto nehme ich das Kontokorrent Konto Gesellschafter/Firmeninhaber. Da er Schulden gegenüber Firma hat würde somit der Schuld vermindert. kein Geldfluss.
Meine Frage ist. Muss ich dieser Betrag bei ihm auf der Lohnausweis als Lohn deklarieren?
uns würde meine Buchung so stimmen?

Vielen Dank für Euro Hilfe. Liebe Grüsse

Hallo Sevy, mir wurde es so erklärt: Anzahl Zimmern ganze Wohnung (oder eben Haus) + 1 = X. Ganze Miete durch X mal Anzahl Zimmern, die geschäftlich genutzt werden.
Es ist kein Lohnanteil, sondern sozusagen ein “Untermieter”. Wird in der privaten Steuererklärung ausgewiesen (dadurch ist die eigene Miete tiefer) und in der Geschäfts-Steuererklärung als Mietzins.
Es muss tatsächlich kein Geld fliessen, denn wenn die Miete an das Gesellschafter-Konto geht, wird dadurch die Schuld des Gesellschafters gegenüber der Firma automatisch vermindert.
Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen konnte. Gruss, Zaboo

Herzlichen Dank. Freundliche Grüsse

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.