Informatikaufwand verfälscht BG

Hallo Buchhaltungs-Community :raised_hand_with_fingers_splayed:

Wir betreiben mit unserer GmbH Internetplattformen, worauf wir Dienstleistungen anbieten. In der Buchhaltung arbeiten wir mit Bexio, was über eine 5-stufige Erfolgsrechnung verfügt. Beim Verbuchen der Aufwände haben wir folgende Problemstellung:

Wenn wir die Domains, Hosting, Provider und CMS (Content Management System) unter Informatikaufwand Kto. 6570 buchen, dann wird der Bruttogewinn verfälscht. Müssten diese Aufwendungen in unserem Fall vielleicht besser im Handelsbereich oben verbucht werden als im Betriebsbereich?

Um einen konstruktiven Vorschlag wären wir sehr dankbar. :grinning:

Einen guten Wochenstart! :cowboy_hat_face:

Es sind ja tatsächliche Aufwände die auch so zu verbuchen sind, oder warum meinen Sie diese würden den Bruttogewinn verfälschen?

Hallo Matej1998 :smiley:

Wie sollen wir das erklären: Der Bruttogewinn wird ja in der ER auf der ersten Stufe ausgewiesen. Warenertrag ./. Warenaufwand = Bruttogewinn. Dienstleistungserlöse sind 3000er-Konten. Wenn unser Business only online-based ist und wir Informatik- und Werbeaufwände erst bei den 6000er-Konten haben, dann wird der eigentliche „Bruttogewinn“ erst beim Unternehmensgewinn ausgewiesen. So meinten wir verfälscht… Wir hoffen das war nun verständlicher :sweat_smile:

Ja das ist oft so wenn man direkte Kosten hat… Provider, Hosting etc statt unter 65XX auf 4000 direkte Kosten die mit dem Umsatz zu tun haben

Konti 3000 minus 4000 gibt dann den Bruttogewinn

Danke Michael.keck :smiley: , du bist auch einer von denen der dieses Forum zum Leben erweckt :+1:

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.