Jahresabschluss Transitorische Passiven

Ich habe ein Kunde übernommen mit Vorjahresbilanz ohne TP Details.
Ich bekomme die Details leider nicht, aber die Antwort vom Kunde war: 22900 CHF have still not been payed. Dating 2016. So either cancel it all together or carry it on but it will never be payed…

Auf die Antwort habe ich TP aufgelöst an a/o Ertrag.

Heute bekam ich die Antwort: 22900chf - Is it the unpaid (20000 EUR) from 2016? As I said it has not and will never be payed as the cie is in trubble. So I don’t think should be in the profit.

Kann mir JEMAND BITTE eine Antwort geben, helfen? Mache ich ein Überlegungsfehler?

Grüsse
Irene

Hallo Irene

TP wären ja vom Kunden unbezahlte Rechnungen oder so an Gläubiger. Das wird dann ja nicht gegen Ertrag aufgelöst, wenns eine unbeglichenen Schuld von Deinem Mandanten ist.
Denn ursprünglich wäre ja gebucht worden “Aufwand an TP”. Also musst Du das als “TP an Aufwand” auflösen.

Handelt es sich jedoch um einen Kunden Deines Mandanten, der nicht zahlt, so wäre das TA. Ursprüngliche Buchung dann “TA an Ertrag”. Auflösung “Ertrag an TA”.

Wäre das zweite der Fall, so wären das ja Debitoren. Und die würde man dann gegen die Debitorenverluste ausbuchen.

Mehr kann ich Dir auf Grund Deiner sich widersprechenden Angaben im Moment nicht dazu sagen.

Gruess Hanspeter

Hallo Irene

Fakt ist, dein Kunde will und wird diesen Betrag nicht bezahlen. Somit war damals bei der Abgrenzung der Aufwand zu hoch und somit das Resultat auch zu schlecht.
Und somit ist es auch Fakt, dass du den Betrag nun erfolgswirksam ausbuchen musst. Also erhöht es den Profit von deinem Kunden.
Über welches Konto das gemacht wird, darüber scheiden sie die Meinungen.
Ich persönlich bin kein Freund von ausserordentlichem Erfolg. Und ich habe auch noch nie Probleme gehabt, das mit den Revisoren so zu klären.
Die Auflösung so zu machen wie damals die Abgrenzung wäre die logische Option. Die kennst du aber anscheinend nicht. Weisst du ob der Betrag an einen Lieferanten geschuldet ist? Dann würde ich einfach das entsprechende Aufwandskonto nehmen, wo die Zahlungen an diesen Lieferanten immer gebucht werden.
Und noch ganz aus der Praxis, wenn der Kunde Millionen von Materialaufwand pro Jahr hat, kannst du es dort ausbuchen. Dann ist es kein wesentlicher Betrag auf dieser Position.
Viele Grüsse
Jakob

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.