Kontokorrent-Konto saldieren

Ich habe eine Buchhaltung mit einem relativ hohen Kontokorrent, welches ich auf null setzen möchte… wie bringe ich das auf null - klar auf Kontokorrent- aber was ist die Sollbuchung?
Danke für die Antwort…

Hallo Steven

Drück Dich bitte präziser aus. Was genau meinst Du mit Kontokorrent? Ein 10xx oder 20xx-Konto? Was genau ist es denn, das Du auf null setzen willst?

Gruess Hanspeter

[quote=„steven.christen, post:3, topic:3337, full:true“]
Danke für die Antwort! Nun ich rede vom Konto 2500. Es sind posten wie z.B.Polizei-Bussen, Kleider, die nicht zur GmbH gehören sondern „Private“ Aufwendungen sind… kann ich das über das Kassenkonto regeln? Oder eher lohnaufwand?
Herzlichen Dank
Steven

Danke für die Antwort! Nun ich rede vom Konto 2500. Es sind posten wie z.B.Polizei-Bussen, Kleider, die nicht zur GmbH gehören sondern „Private“ Aufwendungen sind… kann ich das über das Kassenkonto regeln? Oder eher lohnaufwand?
Herzlichen Dank
Steven

Also Schuld ggü GmbH. D.h. eigentlich ein Aktivkonto oder 2500 mit Habensaldo, also Minus.

2500 an Liq. Mittel gebucht.

Lohn wäre eine Idee. Aber suboptimal. Besser wäre aus Gewinnen eine Dividende.

Aber grundsätzlich kann man es auch stehen lassen.

Blöd wäre Kasse an 2500 zu buchen und damit privates Geld in Firma zurückzahlen… noch blöder wäre nur Kasse an 2500 zu buchen und meinen das dürfe man.

also 1. Divi… falls Gewinne
oder noch besser stehen lassen und verzinsen.

Hoi Steven

2500 ist meiner Ansicht nach für dieses „private“ Zeugs falsch. Das wäre dann in einer GmbH 2160 Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschafter (verzinslich).

Wenn Du beispielsweise eine Busse vom Firmenkonto zahlst, zahlst (die in der GmbH nichts verloren hat) buchst Du 2160 an 10xx „Betrag“.
Machst Du das oft, läppert sich da schon was zusammen.

Nebst den Methoden von Michael kannst Du natürlich auch geschäftliche Dinge mit Deinem privaten Geld zahlen und an 2160 buchen. So reduziert sich das Konto nach und nach.
Ich habe ja keine Ahnung, wie hoch der Saldo Deines KK ist.

Wenn der Überhang auf diesem Konto zugunsten der Firma ist (Du also viele private Dinge von der Firma bezahlen lässt und über 2160 (oder so…) buchst, ist es faktisch so, als hätte Dir die Firma ein Darlehen gegeben. Aus Sicht einer SVA-Revision kann jedoch der Eindruck entstehen, dass Du hier versteckte Lohnzahlungen tätigst, was zu einer gesalzenen Aufrechnung der SVA-Beiträge führen kann.

Aus dieser Überlegung macht es Sinn, hier etwas Mass zu halten.

Gruess Hanspeter

Hallo Michael!!
Herzlichen Dank für Deine Antwort, die mir sehr geholfen hat! danke!!!

1 Like

Hallo Hanspeter
Herzlichen Dank auch für Deine Antwort! Ich bin noch ein Anfänger, aber lerne jeden Tag dazu… danke!!!

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.