Krankenkassenbeitrag Einzelfirma


#1

Hallo Zusammen

Ich habe neu eine Einzelfirma gegründet und stelle mir nun die Frage, weil ich dies bereits von einer Berufskollegin gehört habe, dass sie die Krankenkassenbeiträge über die Einzelfirma laufen lässt. Ich habe sie natürlich nicht gefragt, ob die Buchungen dann über das Privatkonto stattfinden.

Weiss jemand, ob dies über eines der Aufwandskonten (5xxx) irgendwie möglich ist oder die Zahlung gemacht wird jedoch über PK verbucht wird.

Und wenn ich einmal am Schreiben bin:
Da ich mein Büro und alle Artikel für meine Arbeit in meiner Wohnung habe, kann ich die Hausrat- und Privathaftpflicht über die Firma laufen lassen (Aufwand 6300 Sachvers.)?

Danke euch für die Hilfe!

Lisa


#2

Alle Wohnungsbezogenen Kosten - wie Hausratversicherung, Reinigung, Einrichtung, Blumen, Aquarium, Strom, Telefon, Internet etc. auf ein Konto Raumnebenkosten buchen und dann - entsprechend dem Schlüssel der Wohnungsaufteilung privat vs geschäft - Anteilmässig einen Buchungssatz am Jahresende:
31.12.19 Privatanteile 2850 3510 (Erlöse, Ertrag aus Privatanteilen) xxx CHF

Oder noch besser: der Mietvertrag wird von der Firma abgeschlossen, die die ganze Miete bezahlt und Euch privat einen Untermietvertrag gibt, d.h. ihr bucht diesen Ertrag bei der Firma, was Ihr privat für den Mietanteil zu zahlen habt.


#3

Sali Lilu

“Ich habe neu eine Einzelfirma gegründet und stelle mir nun die Frage, weil ich dies bereits von einer Berufskollegin gehört habe, dass sie die Krankenkassenbeiträge über die Einzelfirma laufen lässt. Ich habe sie natürlich nicht gefragt, ob die Buchungen dann über das Privatkonto stattfinden.”

< Ich habe einen Klienten, der Krankenkasse, UVG und ein paar private Zusätze über die Firma bucht.
Für die Grundversicherung bucht er Privatbezug an Bank (2850 an 1020), die Zusätze lässt er sich von der Firma zahlen und bucht die 5473 an 1020. Bisher hat keiner deswegen moniert…

“Da ich mein Büro und alle Artikel für meine Arbeit in meiner Wohnung habe, kann ich die Hausrat- und Privathaftpflicht über die Firma laufen lassen (Aufwand 6300 Sachvers.)?”

< Das ist ziemlich klar geregelt. Für Home Office brauchst Du Telefon/Internet, je nach Branche auch TV. Sowas geht also voll auf die Firma.
Bei Mietzins und Nebenkosten wird gemäss Steuerverwaltung wie folgt verteilt (meistens eine Buchung Ende Jahr):
Mietzins : (Anzahl Zimmer + 1) = monatliche Mietquote, dito verteilen bei den Nebenkosten wie Gas, Wasser, Kehrricht, Versicherungen etc. Buchung: 60xx an 2850.

Solltest Du noch ein Warenlager haben (z.B. separater Kellerraum) so geht das voll aufs Geschäft.

Hoffe, das hilft weiter.

Gruess vom Zürisee.
Hanspeter


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.