Lohnabrechnungen buchen

Hallo
Ich mache die Buchhaltung (Banana) für meine Tochter. Sie hat eine Einzelfirma und seit Ende April 1 Angestellte. Damit muss ich mich mit neuen Buchungen auseinander setzten für das Verbuchen der Lohnabrechnungen.

Ich habe mich hier im Forum und im Internet informiert. Es gibt ja zwei Varianten der Lohnbuchung über Aktiven oder über Passiven. Die Variante über die Passiven ist ja detaillierter bzw. aussagekräftiger. Über die Aktiven aber einfacher sprich mit weniger Buchungenverbunden.

Nun meine Frage; macht es auch Sinn bei nur einem Angestellten den Lohn über Passiven zu verbuchen oder wäre die einfachere Variante über Aktiven durch aus machbar?

Ich wäre sehr dankbar über Tipps, Erfahrungen oder eine Empfehlung.

Gruss
Karin

1 Like

Hallo Karin

Ich nehme an, dass du für die Berechnung des Nettolohnes eine spezielle Datei (zB Excel) erstellt hast, wo all die Sozialleistungen berücksichtigt werden, welche dem MA und dem AG belastet werden müssen. Damit du weisst, welche Beiträge an die einzelnen Institutionen bezahlt werden müssen, solltest du doch einzelne Kontis besitzen. In Banana sind diese eigentlich schon vorgegeben.

Für mich ist klar: Je detaillierter, um so einfacher sind Ende Jahr auch die Lohnmeldungen an AHV, Suva, GAV etc…

Freundliche Grüsse
klapu

1 Like

Hoi Karin
Tipp: Bei der KLARA Software kannst Du kostenlos Deine Firma registrieren und dann kostenlos die Lohnabrechnung für Deine MA machen. Und dann die Zahlen ins Banana transferieren. So hast Du exakte Zahlen und kannst dir Excel Tabellen ersparen.
Zudem kannst Du da grad auch Lohnausweise (Swissdec zertifiziert) erstellen.
Ich weiss das grad seit heute und lasse jetzt mein Business verifizieren (wegen Swissdec). Geht alles via KLARA und ist tatsächlich kostenlos…

Ansonsten schliesse ich mich klapu an. Das wäre dann die Methode über die Passiven.

Gruess Hanspeter

Einfach Lohnaufwand / Bank Nettolöhne z. Bsp. 3’600

Im Excel diese dann schön verwalten: Brutto, minus alle Abzüge und plus Zuschläge = gibt dann Nettolohn.

Am Ende des Jahres, die Abzüge auf „Brutto“ buchen, Annahme 400.- Soz. Versicherungsabzüge, bei einem Mitarbeiter der nur 1 Monat arbeitete, aber schön einzeln

Bereits während dem Jahr gebucht LohnA/Bank 3’600.-

LohnA/5700 z. Bsp. 200.- AHV, IV, EO, FAK
LohnA/5700 z. Bsp. 50.- ALV
LohnA/5730 z. Bsp. 150.- NBU Annahme kein KTG, keine PVE, sonst dasselbe dort…
Keine Kinderzulage sonst 5700 / LohnA

Dann gibt das am Schluss 4’000.- Bruttolohn im Lohnaufwandskonto.

Hallo Klapu

Danke für deine Erklärung. Das erstellen der Lohnabrechung habe ich im Griff da ich diese über KLARA erstelle. Ich war einfach unsicher bezüglich den Buchungen der Abzüge und eben ob detailliert oder einfach. Grundsätzlich bin ich schon auch eher für Übersichtlichkeit. Die vielen Buchungen dazu habe mich etwas abgeschreckt.

Gruss
Karin

Hoi Hanspeter

Danke für den Tipp mit KLARA :wink: Ich erstelle bereits die Lohnabrechnungen über KLARA was auch wunderbar funktioniert! Allerdings wusste ich nicht, dass ich die Zahlen von dort ins BANANA transferieren kann. Das wär natürlich DIE Lösung für mich!

Das mit den Lohnausweisen muss ich mir auch einmal im Detail anschauen bei Klara und was es mit diesem Swissdec auf sich hat.

Danke für die hilfreichen Inputs und Tipps - einfach super das es dieses Forum gibt.

Gruss Karin

Auch dir vielen Dank für deine Erklärungen zu meiner Frage. Ich werde es trotz nur einem Mitarbeiter auf die detallierte Art machen.

Gruss
Karin

Hoi Hanspeter

Ich habe mich gerade bei KLARA umgeschaut konnte aber nichts finden bezüglich dem transferieren der Lohnausweisbuchungen nach BANANA? Könntest du mir vielleicht sagen wo ich diese Funktion finde?

Gruss
Karin

Hoi Karin

Sobald ich den Aktivierungsbrief habe, teste ich das mal. Wahrscheinlich kannst Du nicht direkt nach Banana exportieren - die wollen ja ihr KLARA verkaufen. Doch gehts ja nur darum die Zahlen zu haben. In der Regel buchst Du ja unter dem jahr den Nettolohn und dann das ganze AN/AG-Zeugs inb einem Rtutsch Ende Jahr. Das sind dann nur ein paar wenige Buchungen.
Bin selber auf die KLARA gespannt.

Gruess Hanspeter

Hoi Hanspeter

Ich dachte, dass bei er Passiven Verbuchung jeden Monat anhand der Lohnabrechnung die Abzüge verbucht werden und nicht jeweils nur den Nettolohn? So wie du schreibst würden ja dann die Abzüge als ein einziger Betrag für das ganze Jahr jeweils Ende Jahr gebucht. Irgendwie nicht ganz so einfach diese Lohnbuchhaltungssachen :wink:

Bezüglich KLARA - habe noch keinen Aktivierungscode bestellt werde aber nachlesen was für einen Nutzen das hat.

Gruss
Karin

Liebe Karin

Habe das Lohnzeugs bei Klara mal eingerichtet. So wie es aussieht musst Du die Zahlen händisch ins Banana übertragen.
Ich glaube, dass mit der Begrifflichkeit ist so eine Sache.
Ich habe für meine Mitarbeiter früher ein Excel Lohnblatt gehabt.
Ende Monat habe ich den Nettolohn gebucht und im Excel hats automatisch den ganzen AG/AN-Kram gerechnet.
Das Total dieser Zahlen habe ich dann Ende Jahr in einer Buchung pro Konto umgebucht - fertig.

Hätte ich heute noch MA, so würde ich das via Klara oder Easy Salary oder sowas genauso machen.

Die Aktivierung von Klara für Swissdec-Leistungen (gratis) ist dafür da, dass Du auch zugang zur E-Lohnabrechnung (übermitteln an AHV etc) hast. Swissdec ist einfach die Zertifizierungsstelle für alle diese Dinge.

Gruess Hanspeter

Hallo Hanspeter

Ja das mit einer Exel-Liste habe ich auch ausprobiert. Hatte eine Runmyacount Ligth Version. Diese war mir aber echt zu aufwändig bzw. kompliziert bei der Eingabe aller Daten und der Übersichtlichkeit. KLARA finde ich da wirklich super einfach und effektiv - bin sehr zufrieden damit.

Ich werde mich definitiv noch etwas mit dem Thema befassen und mir „meine Arbeitsweise“ zusammenstellen, wenn ich das so nennen kann.

Nochmals herzlichen Dank für die vielen hilfreichen Tipps.

Gruss
Karin

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.