MWST Privatanteil

Liebes Forum

Wir alle kennen zimlich gut den Privatanteil, z.Bsp. Privatanteil Auto.
Nun ein Fall, bei dem Fitnessgeräte kostenlos von nah stehenden Personen gebraucht werden (also Training in einem Fitness, kostenlos).
Für mich ist das ebenfalls wie Privatanteil zu behandeln… ist das korrekt?
Zwei verschiedene Fälle:
-einmal jemand der auch noch Lohn bezieht -> also, das gratis Fitnesabo sollte eigentlich ein Lohnteil sein, der den Lohn erhöht (analog zum Privatanteil Auto) und Umsatzsteuer auslöst … alles wird über die Lohnbuchhaltung und ein Durchlaufkonto-Lohn abgewickelt) … Betroffene Konten “Lohn 5000” und dann "Ertrag Geschäftsauto 6270)
-eimal jemand, der keinen Lohn bezieht (Gesellschafter) -> müsste man dafür auch einen Lohnausweis erstellen? Er bezieht aber keinen Lohn…welche Konten kämmen dann in Frage?
Ich sehe da nicht so klar.

Herlzichen Dank im Voraus für eure Hilfe

Beste Grüsse
Mari

… sehe ich auch so…

Nun, ist das Abo für alle, auch die die es nicht benützen… dann wäre es nicht sehr interessant für diese…

Vielleicht hat eine Unternehmung eine kostenlose Krippe, aber dann müssen sicher nicht alle dafür einen Privatanteil bezahlen.

Lohnempfänger = Lohn
Gesellschafter über Kontokorrent verbuchen.

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.