Prämien für konstante Rente (Erwerbsunfähigkeit) buchen

Liebe Kollegen

Ich habe eine Einzelfirma und zahle monatlich an eine Versicherungsgesellschaft die Prämien für eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung (diese würde nach den 2 Jahren Taggeld greifen) sowie einen kleinen Anteil für die Prämienbefreiung. Wie ist diese Zahlung bei einer Einzelfirma zu verbuchen?

Vielen Dank im Voraus für eine kurze Rückmeldung.

Beste Grüsse
Daniela

Hallo Daniela

Nur falls es sich um Beiträge an eine berufliche Vorsorgeeinrichtung (BVG, Säule 2) handelt, könntest du einen Teil der Prämie (Arbeitgeberanteil) der Erfolgsrechnung belasten.

In deinem Fall gehe ich mal davon aus, dass die Erwerbsunfähigkeitsversicherung im Rahmen der Säule 3 abgeschlossen wurde. In diesem Fall würde die Prämie kein Geschäftsaufwand darstellen, sondern Privataufwand.

Grüsse
Salvi

Salut Salvi

Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Das hilft mir super weiter.

Beste Grüsse
Daniela

Hallo Daniela

Ich führe auch eine Einzelfirma und habe da via eine Versicherung eine UTG/KTG-Versicherung abgeschlossen. Ohne 3. Säule, einfach nur Versicherung. So verstehe ich auch Deine versicherung und deshalb bekommst Du eine andere Antwort von mir.

Sowas buche ich auf die Konten 5473 UTG und 5474 KTG ganz normal als Aufwand. Und zwar den vollen Betrag. Das ist auch im Gesetz so vorgesehen und niemand hat je deswegen gemault. Weder der Treuhänder, noch das Steueramt - während 30 Jahren.

Freundliche Grüsse.

hampi52

Salut Hampi

Vielen Dank für diesen wertvollen Hinweis, dann werde ich mir die Sache nochmals genauer ansehen.

Beste Grüsse
Daniela

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.