Prepaid Geschäftskreditkarte - Welches Konto?

Hallo Community :v:

Wir haben bei unserer GmbH neu eine Prepaid-Kreditkarte. Diese ist am selben Bankinstitut angeschlossen, wo auch das Kontokorrent-Konto geführt wird. Wenn wir die Kreditkarte benutzten wollen, müssen wir diese zuerst übers E-Banking mit dem gewünschten Betrag laden. Unsere Frage ist nun folgendes:

In Bexio gibt es im per Default erstellten Kontenplan kein Kreditkarten-Konto. Nun muss im Kontenplan ein neues Konto eröffnet werden. Wo bei den flüssigen Mittel gehört es hin und welche Kontennummer empfehlt ihr dafür? (Es handelt sich ja nur um einen nicht-erfolgswirksamer Aktivtausch von Bank an Kreditkarte.)

Wenn jemand Erfahrung damit wären wir um eine Auskunft sehr dankbar :cowboy_hat_face:

Schönen Abend noch!

Kein Plan?

Dann ist hier einer.
Ich habe auch sowas, das habe ich als1040, mein Papal Konto ist 1050.
So etwas handelt man wir ein Bankkonto

Gruess Hanspeter

Guten Morgen Hampi52 :smiley: :raised_back_of_hand:

Cool, danke für die Antwort. Wir hatten uns zwischenzeitlich für Kto. 1030 entschieden, aber spielt ja prinzipiell nicht so eine Rolle, solange die Bilanzkontinuität gewährleistet ist. Aber du bringst uns auf eine andere Frage vonwegen PayPal und Kto. 1050:

Wir haben für unseren Online-Shop (noch offline) ebenfalls PayPal als Zahlungsmöglichkeit eingerichtet. Das PayPal-Konto wird ein blosses Zahlungseingangskonto sein. Wir werden es in regelmässigen Intervallen als Sammelbuchung leeren bzw. den Betrag auf das verknüpfte Bankkonto transferieren. Für was benötigt man dann noch ein PayPal Konto in der Buchhaltung? Uns hat der Treuhänder mal gesagt, dass wir in der Buchhaltungssoftware nicht nochmal alle Debitoren erfassen müssen, wenn die Online-Shop-Lösung bereits alle erfasst und der Rechnungsverlauf korrekt und nachvollziehbar ist.

Wir wünschen einen guten Start in die neue Woche :call_me_hand:

Wichtig ist einfach, dass die Gelder getrennt ausgewiesen werden. Weil sie werden an zwei verschiedenen Orten aufbewahrt.

Wie hampi richtig gesagt hat, gehört das ganz klassisch zu den flüssigen Mitteln zu den Bankkonten.
Gilt übrigens auch für TWINT-Guthaben oder ähnliches.

Bei mir sieht das z.B. so aus:

1000 Kasse
1020 Bankkonto
1021 Bankkonto 2
1030 TWINT
1040 Kreditkarte Prepaid

Hallo thfo92 :raised_hand_with_fingers_splayed:

Danke für deine Antwort. Immer wieder spannend wie andere Ihre Konten aufsetzen.

Guter Hinweis betreffend TWINT. Ist bei uns zwar nicht relevant, aber je nach Anbindung wird es das bald. :smiley:

Beste Grüsse :nerd_face:

Ich nutze ein Prepaid-TWINT. Das Guthaben also separat vom Bankkonto auf dem TWINT-Account.
Gängiger ist wohl die Lösung, dass TWINT direkt mit dem Bankkonto verknüpft ist und Geld daher direkt dem Bankkonto gutgeschrieben bzw. abgebucht wird.
Leider bietet das meine Bank nicht an.

Aber wenn es kein Prepaid-TWINT ist, braucht es wohl auch kein separates Konto in der BuHa.

Prepaid-TWINT? Meinst du mit einer Prepaid-Kreditkarte?

Wenn es an das Bankkonto angebunden ist, dann läuft es doch sowieso über die hinterlegte Kreditkarte…

Es gibt Banken, die haben keinen direkten TWINT-Zugang. Also dort kann man das Konto nicht direkt mit TWINT verknüpfen.
Ich nehme mal an, dass die direkte Anbindung entweder IT-technisch anspruchsvoll ist oder TWINT dafür Geld von den Banken nimmt.

Den Grund dafür kann ich nicht nennen. Aber bei diesen Prepaid-TWINT Angeboten, muss man (ähnlich wie bei Paypal, wenn man keine Kreditkarte verknüpft) vom eigenen E-Banking aus selber Guthaben aufs TWINT-Konto überweisen.

Die Beschreibung der Android App ist auch ziemlich gut, damit du verstehst was ich meine:

Achsooo, das wusste ich gar nicht :point_up: :bulb:

Danke für die ausführliche Erklärung :smiley:

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.