Rechnung von Tochterfirma bezahlt

Hallo zusammen

Wir haben im Namen unserer Tochterfirma eine Lieferantenrechnung bezahlt, weil diese bereits überschuldet ist. Die Rechnung soll aber bei der Tochterfirma verbucht werden. Eine der einfachsten Möglichkeiten wäre ja jetzt, wenn wir die Rechnung Forderung Tochterfirma/Bank buchen und die Tochterfirma Aufwand/Verbindlichkeiten Muttergesellschaft. Das Problem ist nun aber die MWST, weil wir als Muttergesellschaft dürfen diese ja nicht als Vorsteuer buchen, da es die Tochtergesellschaft betrifft. Dürfen wir die Forderung an die Tochterfirma ohne MWSt buchen, die Tochterfirma bucht aber inkl. MWST, weil die ursprüngliche Rechnung so war?

Danke für eure Hilfe
Marco

Hallo Marco

Das von dir beschriebene Vorgehen erachte ich bezüglich MWST als korrekt (Vorsteuerabzug durch die Tochterfirma).

Die Buchung der Forderung an die Tochterfirma (Forderung Tochterfirma/Bank) ist nicht MWST-relevant, da es sich hier nicht um eine Lieferung oder Dienstleistung zwischen Muttergesellschaft und Tochtergesellschaft handelt sondern im Grunde genommen lediglich um die Gewährung eines Darlehens an die Tochterfirma.

Grüsse
Salvi

Hallo Salvi

Und es ist somit kein Problem, dass über Forderungen zu lösen anstelle von einem Darlehen?

Gruss
Marco

Hallo Marco

Ich kenne deinen Kontenplan nicht, somit kann ich die genaue Kontenbezeichnung nicht beurteilen. Es hängt davon ab in welcher Kontenklasse das entsprechende Konto zugeordnet ist.

Falls Du mit „Forderung“ meinst „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen“, dann ist das in diesem Falle nicht korrekt. Es handelt sich hier um eine Darlehensforderung bzw. um eine Darlehensverbindlichkeit zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft.

Grüsse
Salvi

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.