Steuerrückerstattungen aus Vorjahren richtig verbuchen


#1

Hallo Zusammen

wir haben im 2017 Steuerrückerstattungen aus +2016 erhalten. Also Periodenfremd
Sollten die als ausserordentlicher Ertrag verbucht warden, oder auf ein Konto Steuerrückerstattung.

Wenn jemand die richtige Info hätte, ware super. schon jetzt vielen Danke

rea


#2

Hallo Rea

Ich gehe davon aus, dass es sich hier um eine Kapitalgesellschaft handelt (AG oder GmbH):
Falls das Steuerguthaben nicht abgegrenzt wurde im Jahresabschluss 2016, dann ist die Buchung der Rückerstattung im Jahr 2017 auf A.o.Ertrag OK.

Gruss
Salvatore


#3

Hallo Salvi

vielen Dank. ja dann können wir das in den a.o. Ertag buchen.
SChönes Wochenende Rea


#4

Marc

Hallo Rea

Ich gehe davon aus, dass es sich hier um eine Kapitalgesellschaft handelt (AG).

Wenn das Steuerguthaben im Jahresabschluss abgegrenzt wurde z. B. unter passive Rechnungsabgrenzung, Abgrenzung für Steuern, Konto 2330 musst du den Zahlungseingang an Bank oder PC an Abgrenzung für Steuern, Konto 2330 buchen. Die Diffferenz von der Abgrenzung zum effektiven Betrag ist auch noch zu verbuchen (entweder Bildung oder Auflösung Restabgrenzung z. B. Konto ER 8900 Kantons-+ Gemeindesteuern an 2330 Abgrenzung für Steuern oder für die Auflösung umgekehrt.

Oder Du hast in der Erfolgsrechnung unter der Gruppe Steuern ein Konto Periodenfremde Steuern z. B. Konto 8901.
Da kannst Du den Zahlungseingang Bank oder PC an Periodenfremde Steuern buchen.

Lieber Gruss

Marc


#5

Hallo Marc
vielen Dank für deine Ausführliche Beschreibung. das hilft uns she.
schöne Tag und Gruess


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.