Tipps für Buchhaltung eines Online Shops mit sehr vielen Rechnungen?

Hallo Leute,

Mein Vater will das ich ab nächsten Monat die Buchhaltung für unsere Online Shops mache würg.
Ich versuche mich da gerade einzuarbeiten und erstmal Wissen und Infos übers Internet zu sammeln.

Wir haben mehrere Online Shops (alle mit unterschiedlichen Systemen) und verkaufen auch noch bei Amazon und Ricardo! Also wir haben jeden Monat sau viele Rechnungen. Von 9 CHF bis max 300 CHF ist alles dabei. Im Monat durchaus 500-800 Rechnungen! Das ist echt viel…Muss man auch im Jahre 2016 für die Buchhaltung wirklich noch alle Rechnungen / Bestellungen einzeln auflisten? Oder kann man das irgendwie zusammenfassen?

Ausserdem suche ich aktuell noch nach einem Programm indem ich das alles machen kann. Hab bislang aber nur Online Lösungen gefunden die einen monatlichen Betrag fordern (Bexio z.B.) ist das gut oder gibts da besseres?

Ich danke im Vorraus vielmals für eure Zeit und Hilfe :slight_smile:
Viele Grüsse
Fischsteuer

Hallo Fischsteuer

Mit dieser Haltung würde ich Dir nicht empfehlen, eine so grosse Buchhaltung selber zu führen. Ausserdem ist die Verbuchung von Amazon Transaktionen und die entsprechende Kontenabstimmung sehr komplex und erfordert ein gutes Know-how.

Zur Buchungsmethode im Shop empfehle ich Dir mein E-Book: https://www.runmyaccounts.ch/buchhaltungs-kosten-senken/. Dieses kannst Du gratis herunterladen.

Mit der Run my Accounts Gratis-Online-Buchhaltung kommst Du sicher fürs erste mal zurecht. Wenn Du Hilfe brauchst, kannst Du immer noch einen Online-Buchhalter von Run my Accounts beiziehen.

Viele Grüsse
Thomas

Hallo,
Danke für die Links und Infos.
Aber soviel muss ich dann am Ende doch nicht machen.

Eigentlich soll ich nur die Einnahmen und Ausgaben verbuchen, er meinte das wäre eher Fleissarbeit als Kopfarbeit. Wird halt sehr mühsam wenn ich wirklich jede Bestellung / Einnahme einzeln aufnehmen muss :frowning:

Kann man nicht einfach alle Bestellungen z.B. für Januar zusammen zählen und das dann eintragen?
Gesamteinnahmen Januar: 12.000 CHF (Beispiel)
Gesamtausgaben Januar 8.000 CHF (Beispiel)

Ist es wirklich nötig jede noch so kleine Zahlung einzeln aufzunehmen? Was wäre der tiefere Sinn dahinter?

Hallo Fischsteuer

Nein, man muss nicht jede einzelne Einnahme in der Buchhaltung verbuchen. Für weiteres verweise ich auf mein E-Book.

Viele Grüsse
Thomas

Schönes “Buch” bzw. mit 18 Seiten eher Broschüre. Tolle Gestaltung, Hut ab! Wirklich gut gemacht. Aber wo genau finde ich die Info zu den Einnahmen buchen bzw. Einnahmen zusammenfassen? Oder ist das nur eine Vorschauversion? Wo bekomme ich dann das komplette Buch? Kann auch ruhig ein paar Franken kosten der Spass :slight_smile:

Hallo Fischsteuer

Das ist das Buch. Im wesentlichen musst Du Sammelbelege machen über alle Verkäufe im Shop während einer Periode. Die Umsätze werden gegen die entsprechenden Zahlungsdurchlaufkonten gebucht.

Viele Grüsse
Thomas

Wir haben auch so viele Buchungen zu bewältigen, nicht nur die Eingangsrechnungen, sondern auch Ausgangsrechnungen von den diversen Internetbasierten Lieferanten: AdWords etc.

Da hilft uns die schweizer Buchhaltung Banana sehr gut dabei, weil ich damit einfach Excel-Tabellen übernehmen kann. Ich exportiere also die Buchungen aus den diversen Websites der Geschäftspartner (auch bei Banken ohne Schnittstellen) in das .CSV-format oder mache sogar nur über cut-and-paste vom Screen her eine solche Datei und bereite mir so tausende von Buchungen in der Tabellenkalkulation vor: schiebe die Datumsspalte nach vorne, formatiere den Betrag richtig, trage Soll und Habenspalte nach und wenn alles vorbereitet ist, werden mit cut-and-paste alle hunderte oder sogar tausende von Buchungszeilen auf einen Schwung in Banana übernommen. Bei anderen Buchhaltungsprogrammen habe ich diese Möglichkeit noch nie gesehen. Vielleicht aber geht das dann über einen .csv-Import dort auch.
Banana ist recht kompatibel und in der Bedienung ähnlich wie eine gute Tabellenkalkulation wie Calc von LibreOffice (um nicht für Excel zu werben).

Das spart Stundenlange Arbeit, wenn man sonst mit dem PC gut umgehen kann.

Hallihallo Fischsteuer,

Ich weiß, dein Beitrag ist schon etwas älter und vielleicht hast du dein Problem schon gelöst. Btw, wie lief die Buchhaltung?

Wenn du immer noch nach einem guten Tool zur Rechnungsverwaltung suchst, kann ich dir Bilendo wärmstens empfehlen :slight_smile: Das Coole daran ist, dass du deine Rechnungen ganz einfach importieren kannst (zu den meisten Rechnungserstellungsprogrammen gibt es eine Schnittstelle, da läuft das Ganze dann vollkommen automatisch ab) und ab da musst du dich eigentlich um nichts mehr kümmern. Die Software versendet - so automatisiert wie du es gerne willst - deine Mahnungen und speichert Rechnungen für dich ab. Und wenn der Kunde immer noch nicht gezahlt hat am Ende, kannst du deine Rechnung auch ganz easy an ein Inkasso Unternehmen verkaufen.

Und ich finde dabei, das allerbeste ist, dass dieses Unternehmen sich so stark darum kümmert, dass es immer auf dem neuesten und besten Sicherheitsstand ist - man sollte eigentlich meinen, dass das logisch ist für die meisten Unternehmen, aber leider ist das nicht bei allen so.

Also, falls du es mal testen willst, hier der Link zum kostenlosen Probezeitraum :slight_smile: https://www.bilendo.de/users/sign_up

Liebe Grüße

Mara

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.