Umsatzabgabe - Aktienkapitalerhöhung bei ausl. Tochtergesellschaft


#1

Hallo Zusammen

Gerne würde ich eure Meinung zu meinem Fall hören.

Unsere Holding-Gesellschaft (AG in der CH) ist als Effektenhändler registriert. Diese zahlte an Ihre ausländische Tochtergesellschaft (100% beteiligt) Zuschüsse. Die Holding ist davon ausgegangen, dass die Tochtergesellschaft diese Zahlungen als Kapitalreserve ("Paid-In Capital) verbucht.
Nun haben wir jedoch festgestellt, dass die Tochtergesellschaft dies zwar verbucht hat als “Paid-In Capital”, jedoch zum gleichen Zeitpunkt aus diesem Konto eine Aktienkapitalerhöhung gemacht hat.
Nun stellt sich die Frage, ob die Zahlungen/Zuschüsse nun die Umsatzabgabe auslösen, da indirekt für diese Zahlungen die Holding Aktien dafür erhalten hat.
Vielen Dank für eure Einschätzung!
Gruss
Martin


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.