Umsatzsteuer für nicht physische Leistungen

Hallo Community

Ich benutze als Händler den Bezahlungsservice SOFORTÜBERWEISUNG der Firma Klarna in Deutschland.

Diese Firma will mir auf die erbrachten Dienste bzw. zur Verfügung gestellten EDV-Lösung die deutsche MWST erheben wenn ich keine eigene Schweizer MWST angebe.

Nun stellen sich mir hier eine grundlegenede Frage.

Bei gewerblichen Exportlieferungen DE -> CH (physische Ware) werden die Rechnungen gemäss Bundesgesetz vom Exportland (Deutschland) immer ohne MWST ausgestellt, da die jeweils landesübliche MWST vom Importland dann direkt bei der Importverollung erhoben wird.

  1. Müssen somit Dienstleistungen welche im WWW erbracht werden (Zahlungsverkehr, Hosting, Softwarelizenzen, Downloadprodukte, Support etc.) nicht auch ohne deutsche MWST erbracht werden, da es im WWW keine geografischen Landesgrenzen gibt und deshalb die Importverzollung gar nicht greift?

  2. Oder müssen somit Dienstleistungen welche im WWW erbracht werden (Zahlungsverkehr, Hosting, Softwarelizenzen, Downloadprodukte, Support etc.) nicht auch ohne MWST erbracht werden, da diese vom Anbieter in Deutschland zur Verfügung gestellt aber in der Schweiz nachweisbar genutzt werden, also virtuell exportiert werden?

Vielleicht hat jemand hier im Forum eine juristisch attraktive Meinung?

Danke

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.