Verlust 2017 auf 2018 buchen


#1

Ich hatte 2017 einen Verlust. Den möchte ich in 2018 verbuchen um den jahresgewinn zu reduzieren. wie kann ich das im Journal verbuchen?


#2

Hallo Cormadou

Das kommt halt drauf an, was Du für eine Software hast. Und ob Du eine Einzelfirma oder GmbH oder was immer hast. Bei der Einzelfirma gibt es keinen Verlustvortrag, weil Du ja den verlust automatisch von Deinen Steuern abziehhst - sprich einfach einkommen null hast. Zumindest habe ich das mal so gelernt.

Bei juristischen Personen ist das Usus.
Banana macht das automatisch, da gibst du beim Eröffnen des neuen Jahres einfach das Konto an, wo der Verlust hin muss (Gewinn-/Verlustvortrag).

Sonst musst Du das Gewinnverbuchungskonto (9000) gegen das Gewinn-/Verlustvortragskonto abgleichen.

Gruess Hanspeter


#3

Hi cormadou

Wie richtig erwähnt, ist der Verlust im alten Geschäftsjahr 2017 noch zu zeigen. Mit dem Vorschlag der Generalvesammlung / Gesellschafterversammlung wird der Vortrag effektiv bewilligt. Dieser wird dann per 1.1.2018 (Eröffnungsbuchung) verbucht und mit dem Vorjahr verrechnet.

Im GJ 2017 hast Du voraussichtlich auch schon ein Gewinn/Verlustvortragkonto (ausser die Firma wurde im 2017 gegründet). Der Verlust 2017 wird entweder manuell oder automatisch (je nach Programm) bei der Uebernahme der Vorjahressaldo verbucht.

Gruss
Arthur


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.