Vorsteuer und Umsatzstezer abschliessen

Hallo Zusammen!

Ich habe die Buchhaltung Mitte des Jahres von einer anderen Mitarbeiterin übernommen. Jetzt soll ich die Quartals / Jahresabschlüsse machen, ich kenne mich jedoch nicht 100%ig in dem Thema und in Banana aus.

Ich möchte gerne unsere Vorsteuer- und Umsatzsteuerkonten abschliessen. Meine Vorgängerin hat das jeweils so gemacht:

Abschluss Vorsteuer-Kto Q4 2019: 1175 / 1171 (Abrechnungskonto MWST / Vorsteuer auf Investitionen und übrigem Betriebsaufwand)
Abschluss Umsatzsteuer Kto Q4 2019: 2200 / 2201 (Umsatzsteuer / Abrechnungskonto MWST)

Nun bin ich mir nicht sicher, wie / wo man die richtigen Beträge für die beiden Buchungen findet. Des Weiteren meinte unser Treuhänder, dass diese Buchungen so nicht stimmen.

Liebe Grüsse
Schifi

Habt ihr zwei Abrechnungskonti? In der Banana-Dokumentation ist recht gut beschrieben wie der periodische Abschluss funktioniert. Allerdings ist die Anleitung für EIN Abrechnungskonto.

Dort ist dein zweiter Buchungssatz genau umgekehrt, also 2201 / 2200 (Passivkonten nehmen zu wenn sie im Haben stehen und ab wenn sie im Soll stehen).

Der Vorsteuerbuchungssatz müsste demzufolge auch umgekehrt sein: 1171 / 1175 (weil Abrechnungskonto abnehmen und Guthaben VST zunehmen muss).

Desweiteren läuft der Grossteil der Vorsteuer nicht auf 1171, sondern auf 1170. Bei einem Händler sind z.B. die Vorsteuern auf eingekaufte Ware im 1170 gebucht. Das 1171 ist wirklich nur für Investitionen und übrigen Aufwand gedacht.

Mit Schrecken habe ich die Info gelesen, dass es in Banana nur ein MWST Konto gibt.
=> Richtig, das wird empfohlen, ist für Kleinstkunden etwas einfacher…

Aber ich empfehle, wenn man effektive MWST-Methode hat, klassisch zu buchen, denn dann hat man den Vorteil, dass man die Vorsteuern gleich sieht = müssen dann auch so ins Formular eingetragen werden, ein Beispiel:

Ich kaufe Ware ein Konto 4000 / 1000 100.- (netto) und 1170 / 1000 7.70 (Vorsteuer)
Ich kaufe einen PC für 1’500 Konto 1510 / 1000 1’500.- (netto) und 1171 / 1000 115.50
= Total Vorsteuer Guthaben Q1/2020 = 123.20

Nun verkaufen wir etwas: 1000 / 3000 5’000.- (netto) und 1000 / 2200 (Umsatzsteuerschuld) 385.-
= Total Umsatzsteuern Q1/2020 (zu zahlen) = 385.-

Netto ergibt das dann CHF 261.80 (Schuld ggü. MWST, ESTV, Bern).

Das Formular muss man dann ausfüllen:
a) Umsatz = 5’000
b) Umsatzsteuerschuld = 385.-
c) Vorsteuern Material = -7.70
d) Vorsteuern Investitionen = -115.50.-
e) Steuerschuld von 261.80, wie oben…

… der Vorteil sehe ich hier: im Konto 1170 = Saldo 7.70, per 31.03.2020
… im Konto 1171 = Saldo 115.50
… im Konto 2200 = Saldo 385.-

Jetzt muss man das nur noch umbuchen:
a) 1170 leeren = 2201 / 1170 7.70 = Konto 1170 ist auf 0.- per 31.3.2020.
b) 1170 dito = 2201 / 1170 = 115.50
c) 2200 auch leeren oder etwas schöner gesagt „Saldo umbuchen“ = 2200 / 2201 385.-
d) D.h. der Saldo im Konto 2201 ist dann gleich wie auf dem Formular (MWST).

Bei der Einkontomethode hat man auch den selben Saldo, aber wenn man einen Fehler sucht, muss man jede Buchung anschauen. Wenn man die 3 Konti nimmt (1170/1171/2200), dann sieht man rasch in welchem Konto der Fehler vermutlich ist, und kann schneller suchen und finden :wink:

Lieber Michael

Wenn Du wegen des einen Kontos in Banana erschrickst, zeigt mir das, dass Du die Software nicht kennst. Und darum solltest Du sowas nicht kommentieren.

Lies meine Antwort an Schifi, dann weisst du, dass Banana das sehr wohl kann.

Gruess Hanspeter

Hallo Schifi

Banana ist standardmässig mit einer Automatik ausgestattet, die im Hintergrund sehr wohl 1170, 1171 und 2200 bebucht. Allerdings ist das, von der Transparenz her gesehen, nicht prickelnd.

Im Kontenplan solltest Du folgende Konten haben:

1170 (Vorsteuer Material-/DL-Aufwand)
1171 (Vorsteuer Investitions-/Betriebsaufwand)
2200 MwSt laufenden Periode
2201 Abrechnungskonto ESTV

Je nachdem, ob Ihr nach vereinnahmten oder vereinbarten Entgelten abrechnet, kommen noch Hilfskonten für die MwSt-Abgrenzung Ende Jahr dazu.

Dann musst Du in der Tabelle „MwSt Codes“ bei den entsprechenden Codes das Buchungskonto reinmachen. Falls die Spalte „Konto“ nicht sichtbar ist, irgendwo in den Titel klicken und beim Menü, dass dann kommt. Häkchen setzen.

Bei den Erträgen (z.B. V77) Konto 2200
Bei Material-etc.-Einkäufen (z.B. M77) 1170
Bei Investitionen (z.B. I77) 1171

Bei Abrechnung mit Saldosatz nur bei F3/F4 das Konto 2200.

Jetzt bucht Banana korrekt transparent auf diese Konten. Ist die Abrechnungsperiode um, buchst Du um:

2200 an 2201 den Betrag per Ende Periode
2201 an 1170 den Betrag per Ende Periode
2201 an 1171 den Betrag per Ende Periode

Nun gibts einen Saldo auf 2201, der zu zahlen oder Guthaben ist.

Jetzt gehst Du via „MwSt Abrechnung ab 2018“ „Periodendatum wählen“ in die MwSt Abrechnung und bekommst ein Faksimile angezeigt.
Dessen Saldo muss mit dem Saldo vom 2201 übereinstimmen.
Tut es das nicht, hast Du bei den Übertragsbuchungen einen Fehler.

Das Faksimile nimmst Du nun und überträgst, wenn alles stimmt, die Zahlen in die Steuererklärung.

Fertig - das wars.

Wenn Du mehr wissen willst, schick mir ein Mail an
meisterbuchhalter@gmail.com

und guck die Videos an, auf

Hoffe, das hilft weiter.

Gruess vom Zürisee

Hanspeter

schaue ich mir nal an, danke Meister!

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.