Vorsteuerkorrektur Privatnutzung Geschäftsfahrzeug GmbH

Hallo Zusammen,
Eine Frage bezüglich Privatanteil bei der MWST:
Meine GmbH besitzt ein Geschäftsauto, dass von mir auch (Eigentümer der GmbH) gelegentlich auch privat benützt wird. Berechnung Privatanteil Fahrzeug erfolgt mittels Pauschalregelung. Dass der Privatanteil als AHV-pflichtiger Lohnanteil aufzuführen ist, ist klar. Meine Frage bezieht sich auf die Abrechnung der MWST auf dem Privatanteil Auto: wie lautet der Buchungssatz?
Vielen Dank für Eure Antwort!!

Lieber Peter

Wir erfassen einmal pro Jahr in unserem System eine Rechnung an den Mitarbeiter und belasten diese seinem dem Kontokorrent Konto. Beispiel:

1100 - 6270 CHF 1800
1100 - 2201 CHF 144
2160 - 1100 CHF 1944

Wobei 6270 = Privatanteil am Fahrzeugaufwand.

D.h. wir lösen das als Ertragsbuchung. Damit gibts keine Vorsteuerkorrektur.

Liebe Grüsse
Lizzy

Sehr hilfreich! Recht vielen Dank!
Peter

Gäbe es hier noch andere Methoden?

Hallo Spoke
Für Arbeitnehmende (unselbständig Erwerbende mit Lohnausweis) kann der Privatanteil für die Nutzung des Geschäftsfahrzeugs - als Alternative zum Vorschlag von Lizzy - auch als Lohn abgerechnet werden. Dazu empfehle ich dir die BDO Info August 2014.

Beste Grüsse
Silversurfer

Hallo Zusammen

Heisst in diesem Fall der Buchungssatz bei Buchung über Lohn 5200 / 6270, wenn man den Privatanteil über den Lohn laufen lassen will?

Hallo Ewa_Sara

Ich selbst buche es in meiner GmbH so. Lohnaufwand 5000 an 6270.

Gruss

Hallo Zusammen
wir wäre der AHV Anteil abzurechnen wenn ich mir als Gesellschafter keinen Lohn auszahle? Hat jemand schon mal diesen Fall gehabt? Mir fällt hier nur ein am Jahresende eine Abrechnung mit der AHV zu machen?
Gruss

Mmh ich hatte den Fall, dass der Gesellschafter als Selbstständig gemeldet war und wir es auf sein Gesellschafterkonto gebucht haben sprich er schuldet den Betrag der Firma.

Danke Ultimate99 :smile:

Hallo Lizzy

Ich habe etwas ähnliches aber nicht ganz gleich.

Mein Firma (GmbH) hat eine Geschäftswohnung oberhalb die Firma. Wenn es spät wird, bleibe ich öfters schlafen.
Ich habe dies so definiert das ich pro Monat CHF 500 buchen muss obwohl kein Geld fliessen wird. Auf diese CHF 6000, p.a., muss ich dann die AHV zahlen und diese wird verbucht bei 2.1 auf die Steuererklärung.

Wie wird dies aber verbucht? Ich habe gemeint ich buche es als CHF 6000 auf Konto 5400 und den Eingang auf Konto 3600 Nebenerlöse! Dann bleibt es auf die Erfolgsrechnung als beim gleiche

Ist dies korrekt?

Mit einer Mehrwertsteuer von 15 Prozent muss eine Person, die ein Auto im Wert von 10.000 US-Dollar kauft, dafür zahlen, dass sie mehr private Sparmaßnahmen anregt und die Regierung von einem … umwandelt. die Einnahmen.

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.