Warenbezug durch Franchisenehmer

Hallo

Wir sind ein Betrieb mit einem Franchisenehmer. Aus logistischen Gründen wird ein Produkt von der Holding bei einem externen Lieferanten eingekauft, und eine Teilmenge davon zum Kaufpreis an den Franchisenehmer weitergegeben. Da damit kein Gewinn erwirtschaftet wird, kann man den dem Franchisenehmer in Rechnung zu stellenden Betrag als Aufwandsminderung buchen, oder muss zwingend eine Rechnung mit MwSt. ausgestellt werden?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe

Hallo

Wenn Holding und Franchisenehmer MWST-lich nicht verbunden sind, ist das keine Aufwandminderung sondern zwingend Ertrag und geht zwingend mit Rechnung mit MWST an den Franchisenehmer. Nur in der MWST-Gruppe (siehe MWST-Info Gruppenbesteuerung) würden Innenumsätze nicht der MWST unterliegen.

Gruss Bruno

© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.