Wareneinkauf über Aktivkonto (Darlehen) verbucht


#1

Ich habe folgende Situation in einer Buchhaltung angetroffen.

Einzelfirma A (Ausland)
Einzelfirma B (Inland)

Gleicher Inhaber für beide Firmen

Firma A liefert der Firma B Waren, welche Firma B in der Schweiz verkauft.
Die Warenlieferungen werden so verbucht:

1540 Darlehen/ 1020 Bank

Ist das korrekt?


#2

Hallo Herr Stierli

Ich denke, dass es nicht ok ist, wenn eine Warenlieferung gegen ein Darlehen gebucht wird. Das ist inhaltlich sicher falsch. Wenn schon würde ich die Warenlieferung auf einem Warenkonto aktivieren oder in den Aufwand buchen. Sofern der Betrag aufgrund einer Intercompany-Konstellation nicht bezahlt wird (was hier aufgrund der Bankbuchung aber nicht der Fall zu sein scheint), könnte dieser durchaus auf eine Art Darlehenskonto (besser noch auf ein Kontokorrent) gebucht werden.

Oder sehen Sie das anders?

Viele Grüsse
Bookie


#3

Besten Dank für die Antwort.
Ich sehe das genau so wie Sie.


#4

Mir fällt auf, dass das Konto1540 Darlehen nicht recht passt. Beim KMU Kontenplan ist ein Konto im 15er Bereich ein den mobilen Sachanlagen zugeordnet. Die Finanzanlagen wären im 14er Bereich.

Ich tippe darauf, dass sich entweder jemand bei der Kontonummer vertippt hat (1540 anstatt 1240 Warenvorräte) oder das Konto nach der Buchung fälschlicherweise umbenannt wurde.


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.