Was ist der Unterschied zwischen vereinbart & vereinnahmt?


#1

Was ist der Unterschied zwischen der vereinnahmten und der vereinbarten Abrechnungsmethode?


#2

Hallo dankris

Die beiden Begriffe unterscheiden sich wie folgt:

  • Bei der vereinbarten Betrachtungsweise ist der Zeitpunkt des Datums auf dem Beleg relevant.
  • Bei der vereinnahmten Betrachtungsweise ist der Zeitpunkt des Datums der Zahlung relevant.

Die Methoden werden meistens in folgenden Fällen angewendet:

  • Vereinbarte Abrechnungsmethode: Wenn eine Buchhaltung mit Nebenbüchern geführt wird: Dann wird meist das Belegdatum gebucht. Es ist in diesem Fall einfacher, auch die MWST nach vereinbartem Entgelt abzurechnen:
  • Die MWST wird dann zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung fällig.
  • Die Vorsteuer wird zum Zeitpunkt des Datums auf der Lieferantenrechnung gutgeschrieben.
  • Vereinnahmte Abrechnungsmethode: Wenn nur eine Finanzbuchhaltung geführt und mit Soll und Haben gearbeitet wird. Dann wird meistens das Zahlungsdatum als Buchungsdatum verwendet. Das eigentliche Belegdatum wird nur dann gebucht, wenn die Position abgegrenzt werden muss.
  • Die MWST und die Vorsteuer wird bei der vereinnahmten Methode zum Zeitpunkt der Zahlung fällig / gutgeschrieben.

Hoffe, das hilft!

Gruss, Bookie


#3

Hallo dankris

Ich habe einmal einen Blogbeitrag zum Thema Mehrwertsteuer – vereinnahmt oder vereinbart? geschrieben. Viele lehnen die vereinbarte Methode pauschal als schlechter ab, weil sie das Gefühl haben, dass sie die MWST vorher bezahlen müssen. Das stimmt jedoch nicht in jedem Fall und es lohnt sich, die Sache differenziert anzuschauen.

Viele Grüsse
Thomas


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.