Wie häufig bucht ihr?

Guten Abend

mich würde interessieren, wer von euch Belege täglich erfasst oder nur sporadisch oder sogar nur Ende Jahr. Und welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Ich bin eine kleine GmbH in der IT-Schulung. Es gab Jahre, da habe ich es geschafft, täglich topaktuell zu sein, während ich eben in anderen Jahren monatlich, sobald die Kontoauszüge verfügbar waren, mit Buchen begann, und diesmal, fürs 2017, wars wieder mal ganz schlimm…habe nur sämtliche Belege gescannt (da habe ich wenigstens ein System, das funktioniert), und jetzt mal in 2 Tagen 700 Belege gebucht.

Auf der anderen Seite ist letztere Variante gar nicht so schlecht. Wenn ich nämlich ausrechne, wie viel Zeit ich brauche, wenn ich täglich 3min mit Buchen verbringe. Dann bin ich mit meinen 2 Tagen gar nicht so schlecht dran.

Es tönt verlockend, immer täglich topaktuell zu sein, aber verschläft man es mal, dann wird es schon mühsam.

Welche Erfahrungen habt IHR gemacht?

Beste Grüsse
Daniel

Hallo Daniel

Es kommt darauf an, wie man bucht:

  • Wenn man eine Software mit Nebenbüchern nutzt, dann macht das nur dann Sinn, wenn alles laufend verbucht wird. Sonst ist der Vorteil der OP-Kontrolle dahin.
  • Wenn alles Soll / Haben in einer FiBu gebucht wird, ist man per se im Rückstand, weil nur vereinnahmt gebucht wird.

Es geht ja nicht nur um die Bucherei, sondern auch darum, die Zahlungen zu erfassen, Debitoren-Eingänge zu kontrollieren, usw. Wenn das alles über Nebenbücher erledigt wird, muss ein Beleg nur einmal angefasst werden. Deshalb würde ich mich klar für die Tagesaktualität entscheiden.

Viele Grüsse
Thomas

Hallo Thomas

vielen Dank!
Ja stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht, das zu erwähnen.
Ich verwende nur die Debitoren als Nebenbuch, da die Rechnungserstellung grad integriert ist (cashctrl.com). Die Kreditoren buche ich vereinnahmt.

Ich glaube, mein effizientester Workflow ist, monatlich die Kontoauszüge abzuwarten, und dann diese Buchung für Buchung durchgehen und buchen. Dann mache ich nämlich die Arbeit nur einmal.
Wenn ich nämlich jeden Beleg grad buche (weil ich z.B. einen Einkauf mit der Postcard betätigt habe), dann muss ich Ende Monat ja eh nochmals den Kontoauszug durchgehen.

Ich habe mir vor Jahren einfach mal angewöhnt, auch auf dem Kontoauszug jeweils die Beleg-Nr. zur Buchung hinzuschreiben. Aber ev. ist das auch zuviel des Guten. Wobei, dafür bin ich sauschnell, wenn ich eine Buchung suche.

Ich werde im Januar wohl wieder mal versuchen, täglich aktuell zu sein. Aber vermutlich werde ich mich auf den Mittelweg mit monatlich buchen einschiessen. Mal schauen;-).

Gruss, Daniel

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.