Zuviel TP berücksichtigt im Vorjahr - jetzt weist Aufwandskonto einen Ertrag aus


#1

Hallo Zusammen

Kann mir jemand weiterhelfen.

Mein Vorgänger hatte bei der Buchführung fürs 2015 zuviel Aufwand transitorisch berücksichtigt. Durch die Rückbuchung anfang 2016 und die nicht erhaltene Rechnung (es wird auch keine kommen) weist das Aufwandskonto Buchführung nun einen Ertrag aus. Lässt man das so stehen oder muss man da noch was umbuchen?

Danke für eure Antwort.


#2

Hallo

obwohl das in der Erfolgsrechnung nicht sehr schön aussieht, bleibt der Saldo so bestehen. Die Aufwände & Erträge dürfen nicht miteinander verrechnet werden, weshalb die Gutschrift auf dem Aufwandskonto bestehen bleibt.

Ich hoffe, dass ich dir mit meiner Antwort weiterhelfen konnte.

Liebe Grüsse
Nora


#3

Vielen Dank für deine Antwort. Dann werd ich es so stehen lassen.


#4

Hallo

Es gäbe noch die Möglichkeit, die Differenz als ausserordentliche Position auszubuchen. Der Vorteil ist, dass das Jahr 2016 einen korrekten Betriebsgewinn aufzeigt (da die Aufwände korrekt sind) und die ER schöner aussieht. Zudem sind es periodenfremde Korrekturen, weshalb die a.o. Position aus meiner Sicht korrekt ist.

Beste Grüsse
Thomas


#5

Hallo, ich habe das gleiche Problem. Wie würde dann da der Buchungssatz lauten?
Dankesehr.


#6

Hallo Ines,

Ich gehe mal davon aus, dass Du Ende Jahr den TP gebildet und anfangs Jahr wieder aufgelöst hast. Ich gehe im Beispiel von Fr. 10’000 TP und effektiver Aufwand von Fr. 3’000 aus.
Somit folgende Buchungen:

Aufwand / TP Fr. 10’000 (Ende 2016)
TP / Aufwand Fr. 10’000 (Anfangs 2017)
Aufwand / Kredi Fr. 3’000 (Rechnungseingang 17)

Jetzt hast Du einen Ertrag von Fr. 7’000 auf dem Aufwand-Konto. Um diesen auszubuchen buchst Du:

Aufwand / a.o. Ertrag Fr. 7’000 (zu viel TP im 2016)

Jetzt kann der Einwand kommen, dass Aufwand und Ertrag nicht miteinander verrechnet werden dürfen. Geht auch anders. Das gleiche Ergebnis erhältst Du mit folgenden Buchungen

Aufwand / TP Fr. 10’000 (Ende 2016)
TP / Aufwand Fr. 3’000 (Auflösung in der Höhe der Rechnung)
Aufwand / Kredi Fr. 3’000 (Rechnungseingang 17)

Jetzt hast Du einen Bestand von Fr. 7’000 auf dem TP-Konto. Um diesen auszubuchen buchst Du:

TP / a.o. Ertrag Fr. 7’000 (zu viel TP im 2016)

Mit dieser Variante hat nur das Jahr 2016 einen falschen Aufwand im Betriebsergebnis. Im 2017 hat es einen a.o. Posten, welcher erklärt werden muss (zu hohe Abgrenzungen im Vorjahr). Aus meiner Sicht die schönere Variante. Aber ist Geschmackssache.


#7

Hallo, ganz herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung.


© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.