Autoleasing und Privatanteil

Kann mir jemand sagen, wie ob man ein Leasing Fahrzeug aktiviert und Ende Jahr Abschreibungen tätigt, oder ist das durch den Leasingvertrag anders zu handhaben. Auch begreife ich die Buchungen betr. Privatanteil nicht.

Der Normalfall ist für KMU

LeasimgAufw an Bank jeden Monat.
6260 an 1020

Wenn man Auto auch Privat nutzen kann, dafür muss man einen Anteil von jährlich… also für 12 Monate, 9.6 % vom Kaufpreis exkl Mwst übernehmen.
Privat an Privatanteil
2850 oder 1120 an 6260

Also keine Abschreibungen, da Auto ja auch einem nicht gehört, Eigentum ist ja Leasingfirma.
Es gibt eine Variante, das man aktiviert und den Zinsanteil separiert, aber das ist speziell.

Präzisierung…
ich habe 6260 / 1020 und
2850 / 6260 geschrieben, beim nachlesen sah ich dass das noch verbessert werden kann, denn so verbucht sieht die Steuerverwaltung nur den Saldo im Konto Leasingaufwand.

Bsp. Rate 1000.-
KP 20’000 exkl. MWST wäre Privatanteil 1920.-

Saldo wäre dann bei 12 Monaten
10’080.-

Besser 6260 12x buchen = 12’000.-
und
Privatanteil separates Konto wie 6265 Saldo - 1920.-

Saldo über beide Konti ergibt dann wieder 10’080.00

ABER eben transparent, dass Steuerverwaltung sofort nachkontrollieren kann ob Privatanteil verbucht wurde.

Nota Privatanteil muss min. 1800 pro Jahr betragen.

Ich würds da machen wie von Herrn Keck beschrieben. Das Leasingfahrzeug gehört dir ja nicht, daher gehört das in den Aufwand und nicht aktiviert.

Beispiel: Die Miete für deine Geschäftsräume gehen ja auch in den Aufwand, deswegen aktivierst du ja auch nicht das ganze Gebäude, weil es gehört dir einfach nicht.

Das mit dem Privatanteil wurde schon sehr gut erklärt, da habe ich nichts hinzuzufügen.

1 Like

Betreffend die Verbuchung ist relevant, ob es sich um operatives Leasing oder Finanzierungsleasing handelt.
Operatives Leasing erfolgt 100% erfolgswirksam gemäss den von den anderen Usern genannten Buchungen.
Finanzierungsleasing erfolgt lediglich verzögert erfolgswirksam, da die Investitionssumme vorerst aktiviert und anschliessend abgeschrieben wird.

Bleiben wir mal bei einem Lieferwagen der geleast wird.
Was für ein Leasing ist das?

Ich gehe davon aus, dass das Finanzierungsleasing ein Spezialfall für grosse Firmen mit vielen Neuanschaffungen darstellt, da die verzögerte Erfolgswirksamkeit ja einen grossen Einfluss auf die Erfolgsrechnung hat. Allerdings ist mir der Begriff gänzlich neu.

In dem Fall müsste das operative Leasing den „Normalfall“ darstellen.

Wikipedia beschreibt die Unterschiede zwischen operativem- und Finzierungsleasing sehr gut. Es gibt unverkennbare Merkmale zur Unterscheidung

1 Like

Danke für den Tipp, hat mir sehr weitergeholfen!

Für alle anderen die es auch interessiert:

Ging hier bei der ganzen Behandlung des Themas nicht die Anzahlung vergessen?
Wenn eine Anzahlung (1. grosse Rate) getätigt wird, muss diese doch aktiviert werden, übers Konto Fahrzeuge 1530…
vgl. Leasing eröffnen

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.