Lohnbuchhaltung Kontierung

Hallo zusammen
In der Lohnbuchhaltung wurden bisher die Abzüge der Arbeitnehmer für AHV, UVG, KTG usw. auf ein entsprechende Konto Verbindlichkeiten (Passiv-Konto) gebucht, d.h. die Abzüge der Mitarbeiter im Haben. Die Rechnung der AHV dann jeweils im Soll.
Seit dem neuen Jahr werden aber die Abzüge der Arbeitnehmer auf ein Aufwand-Konto AHV usw. im Soll gebucht. Die Rechnung der AHV usw. dann ebenfalls auf dieses Konto im Haben. Der Saldo müsste dann Ende Jahr den effektiven Aufwand für den Arbeitgeber ergeben.
Nun mein Frage: Ich habe natürlich auf den entsprechenden Passivkonten noch einen Saldo der auch ins neue Jahr übertragen wurde. Ist das korrekt, wenn ich diesen Saldo auf das entsprechende Aufwandkonto umbuche.
Vielen Dank im voraus für euer Hilfe.

Bei dem Saldo auf dem Passivkonto handelt es sich um Vorjahresbeträge, also ist es Periodenfremd und gehört in „8…“ Fals jedoch noch definitive Abrechnungen der AHV, UVG… erwartet werden, dann würde ich es auf dem Passivkonto noch ein Jahr belassen.
Mann kann aber auch das Passivkonto auf „8…“ umbuchen und dann die definitiven Rechnungen auch über dieses Konto buchen.
Also, was einfacher geht.

Hallo Diomiro

Analog AHV Beiträge verbuchen

Gruss Skunky

Hallo Mile
Vielen Dank für die Hilfe und buchhalterische Grüsse. Miro

Nie mehr Buchhaltung machen - Run my Accounts
© by www.buchhaltungs-forum.ch | gesponsert von Run my Accounts - Buchhaltung einfach. Datenschutzerklärung.